Verwunschen aber nicht verwahrlost: Park auf dem Gleisdreieck/ Foto Gleiswildnis

Einfach mal für Zwischendurch…

Beim Spazieren mit Kumpels im Park geschossen

Berlin/ Kreuzberg/ Mitte/ Park auf dem Gleisdreieck

…wie gesagt, einfach mal für Zwischendurch ein Foto, es folgen mehr… 😉

Aber so viel vorab: Am 5. September 2011 wurde in Berlin der Park auf dem Gleisdreieck eröffnet – Gleiswildnis inklusive. Meiner Meinung nach ein Meisterstück der Stadtentwicklung: Ein toller Mix aus Schotter, Beton, Stahl, Flora und Fauna inmitten der Großstadt, der einfach Spaß macht. Und die Mini-Skyline vom Potsdamer Platz schafft einen Hauch von Central Park – na ja, fast. Allemal ist der Neuzugang in der Berliner Parklandschaft ein gelungener Freiraum im Grünen für einen Kurzausflug, den man in der Großstadt einfach mal zwischendurch unternimmt.

Tagesspiegel nölt rum – auch das ist typisch Berlin 😉

Berlin/ Kreuzberg/ Mitte/ Park auf dem Gleisdreieck/ Foto Gleiswildnis

Berlin/ Kreuzberg/ Mitte/ Park auf dem Gleisdreieck/ Foto Gleiswildnis

Und was eine Gleiswildnis ist, muss ich selbst noch recherchieren… Bin gespannt, in echt sah es jedenfalls prima aus. Sehr schön verwunschen… Der Berliner Tagesspiegel sieht das Online (Link führt zum Tagesspiegel-Onlineauftritt) leider anders. Zumindest vermitteln Teile der Redaktion ein sehr negatives, verzerrtes Bild über die brandneue Berliner Parkanlage mit Industriecharme und beschreiben eine angebliche Verwahrlosung und wettern pauschal gegen Graffitis. Ich persönlich konnte beim Besuch jedoch mitnichten den Beginn einer Verwahrlosung ausmachen. Vielmehr fielen mir die vielen netten Menschen ins Auge, die es sich bei tollem Wetter im sehr gelungenen Park am Gleisdreieck einfach nur gut gehen ließen. Ich empfehle: Flanieren statt Schwadronieren, liebe Kollegen. Ihr habt da eine Fotoserie mit einem unschönen Odeur aufgelegt, der die Leser zur Dokumentation der dräuenden Verwahrlosung anregt. Sorry, das ist kein galanter Journalismus, sondern lediglich ein plumpes Aufstacheln und die unfeine Motivation zum Denunziantentum auf Grundlage weniger Ausnahmeerscheinungen. Also ehrlich: Meckern ohne Grund ist doof.

About Reiserobby

Robert Niedermeier, Journalist (Reise, Lebensart, Gesellschaft)
This entry was posted in Blogbuch and tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *