Neustart in Neukölln – das Schwuz im Rollberg-Kiez

Besuch auf der Baustelle, Foto: Robert Niedermeier

Schon wieder: Fast keine Brötchen mehr zu haben, in der kleinen Kiez-Bäckerei auf der Morusstraße in Neukölln. Dem Chef libanesischer Herkunft ist es peinlich, dass nur noch eine einzige Schrippe im Korb liegt. Dabei komme ich gerade an Sonntagen stets zu spät. Der junge Mann türkischer Herkunft, der noch sechs Goldstückchen ergattern konnte, blickt verlegen zu mir herüber, lächelt entschuldigend, als mir der Back ... Weiterlesen →

Trickser trifft Trottel: Selbst erlebt auf Mallorca

Mallorca: Auf der schiefen Bahn, Trickdiebstahl und Gaun

Landsleute abziehen auf Mallorca: Vertrauen verschafft die Gelegenheit Mittellanges, mittelblondes Haar, eine unscheinbare, freundliche Frau im mittleren Alter ist es, die im unterirdischen Busbahnhof von Palma de Mallorca den roten Bus verlässt. "Entschuldigung, wann fährt der letzte Bus zurück nach Capdepera", fragt sie schüchtern. "Oh, das weiß ich gar nicht, aber da will ich später auch wieder hin", antwortet ih ... Weiterlesen →

Made in Mallorca: Shopping-Spots und Produkte

Nadia Felisa Lopez im Laden "Kling": Alles muss perfekt sein

"Hola." Pedro Vidal begrüßt seine Kunden locker. So ist er, der Chef vom Piel de Gallina, der seinen angesagten Modeladen zwischen Plaza Mercat und Plaza Mayor in Palma betreibt. Vidal trägt gerne Hut, gibt sich betont lässig und ist fest davon überzeugt "den coolsten Klamottenladen Palmas" zu besitzen. Kultige Kunst von Alberto Pinya hängt an den Wänden, ein DJ-Pult steht auf einem großen Podest, ... Weiterlesen →

Nationalpark Yasuni und die Galapagos-Inseln – Gleichgewicht in Gefahr (Ecuador)

Lila Wolken: Napo-Flussinsel aus Sedimenten am Rande des Yasuni-Nationalparks

Das Fernglas im Anschlag sucht Pedro Pástor nach Vögeln: Zwischen dichtem Blattbewuchs ruht eine Weißbandschwalbe, auf einem morschen Stamm späht ein Fischadler, auf einem grünen Zweig fiept ein grau-brauner Urutau und über den mehr als dreißig Meter hohen Wipfeln der Kapokbäume flattern lauthals balzend zwei Gelbscheitelamazonen. Fast 600 Vogelarten, vom Papagei und Sittich über Geier, Adler und Bussard bis hin z ... Weiterlesen →

Wein-Anbau auf Mallorca: Interview mit einer Winzerin

Selbstverständlich, es ist mir eine Ehre: Kommen Sie mich einfach auf der Bodega Jaume Mesquida in Porreres besuchen, das ist ein sehr naturverbundener Ort, an dem ich mich wirklich wohl fühle.

Wie tickt Mallorca wirklich? Die Insel macht kreativ, lässt guten Wein gedeihen, bietet die besten Plätze zum Leben und ist ein Paradies für Sportler. Wer sich entscheidet, hier zu leben, ist meist ganz vernarrt in seine neue Heimat. Wieso lieben Sie die Insel? Ich bin halt eine hundertprozentige Mallorquinerin, ich habe zwar sieben Jahre Literaturwissenschaften in Barcelona studier ... Weiterlesen →

Heikles Thema Homosexualität in Ägypten: Lesben und Schwule machen trotzdem Urlaub am Nil und Roten Meer

schwarz

Weiße Segeln flattern im heißen Wüstenwind und die Schaufeln des historischen Raddampfers „SS Karim“ durchpflügen den Nilstrom. Im November 2012 ist es wieder soweit: Der amerikanische Reiseveranstalter Hanns Ebensten organisiert eine Nilkreuzfahrt von Luxor nach Assuan. An Bord genießen 25 vornehmlich männliche Queers die Aussicht. Das schöne Schiff wird eigens für die Tour gechartert: Es ist eine geschlossene Ges ... Weiterlesen →

Zyprioten am Pfannenstiel: Tourismus im türkischen Norden von Zypern

trzyfeat

Meeresrauschen, mildes Klima, Menschenlachen verliert sich in der Brise, doch Urlaubstimmung keimt kaum auf in Varosia. Am Rande der Hafenstadt Famagusta im Nordteil Zyperns blicken ausländische Touristen schaurig fasziniert auf die schweigende Skyline einer Geisterstadt. Große grün-gelbe Limonen hängen träge an den wild wuchernden Zitrusbäumen inmitten verwaister Gärten. „Es ist verboten sie zu pflücken, das Fo ... Weiterlesen →

Unesco Weltkulturerbe Fado – auf musikalische Tour mit Fado-Insidern in Lissabon

lissafeat

Portugal: Obrigado Fado - zum Weinen schön Ein Streifzug durch die Gefühlswelt und Kneipenlandschaft Lissabons mit Fadosänger Telmo Pires Von Robert Niedermeier (srt) Fado ist der Klang Lissabons. Deshalb lebt Fadosänger Telmo Pires am Tejo erst richtig auf. Der Wahl-Berliner kennt die Schauplätze seiner portugiesischen Musik. Deutsche Touristen mögen das Seelenleben des Fado - die Saudade - vielleicht nicht begre ... Weiterlesen →

Rückblick auf 30 Jahre Air Berlin – routiniert unterwegs im Flugverkehr trotz Krisen

roessler_palma

Tief durchatmen. Die Luft ist vom mediterranen Wolkenbruch rein gewaschen und das gleißende Sonnenlicht Mallorcas lugt bereits wieder forsch zwischen den sich auflösenden Wolken hervor. Claudia Rößler zündet sich nach der Landung erst einmal eine Zigarette an. Sie sieht sehr elegant dabei aus, als sie den intensiven Zug des blauen Dunstes genießt. Die waschechte Berlinerin ist eine Dame von Welt: Stets freundlich, wenn n ... Weiterlesen →

Reisethema Türkei/ Glaubensfrage

Davut vor der Pauluskirche

Süß schmeckt der nach Lakritze duftende Süßholz-Trunk. Der weiß beschürzte Mann verkauft es in der Altstadt. Dafür schleppt der breit grinsende Schnurrbartträger einen wuchtigen Messingkessel auf seinem Rücken durch die Gassen von Tarsus. Die Stadt unweit der Kilikischen Küste, die mit antiken Sehenswürdigkeiten protzt, gilt bei Christen aller Konfessionen als Geburtsort des Apostels Paulus. Doch das offene Bekenntn ... Weiterlesen →