Fuer Demokratie und tuerkisch-deutsche Freundschaft: Argumente gegen Theofaschismus und Erdogan

Der Demokratie zuliebe

Fragen von Theokraten demokratisch kontern

Halte durch, Türkei!Foto-Quelle: https://www.facebook.com/haltedurchturkei

Halte durch, Türkei!

Türkisch-deutschen UnterstützerInnen der türkischen Proteste für Freiheit und Menschenrechte wird seitens rechtsnationaler und islamistischer Anti-Demokraten Unwissen vorgeworfen. Sie “trollen” diverse Seiten und Portale im Internet mit dummdreister Polemik. Sie poltern und pöbeln, verdrehen Landsleuten die Worte im Mund herum, weil sie im Unrecht sind und Unrecht ins Recht verkehren möchten. Das dürfen Demokraten nicht dulden. Damit demokratisch denkende Freunde nicht jedes Mal aufs Neue ihre Antworten formulieren müssen, folgend ein typisches Beispiel antidemokratischer Argumentation, direkt mit den richtigen Antworten zum Kontern! 

Aydin: “Nach offiziellen Statistiken sind beinahe 99 % der türkischen Bevölkerung Muslime. Davon sind etwa 80 bis 85 % Sunniten, die restlichen 15 bis 20 % Aleviten. Außerdem leben in der Türkei 0,2 % Christen (125.000) und 0,04 % Juden (23.000). Und jetzt deutschland was jetzt wir moslems stehn hinter erdogan solange wir moslem leben wird auch erdogan geben :-)”

Demokratische Antwort: Nun ist die Türkei aber kein islamistischer, sondern ein demokratischer Staat, und der Wert einer republikanisch verfassten Demokratie misst sich immer am Umgang der Mehrheit mit ihren Minderheiten. Alle Muslime, die ich kenne, stimmen mir da zu, weil sie in erster Linie freie Bürger sind: Glaube ist eine persönlich-private Entscheidung. Mutiert Religion zum Mittel der Politik, ist ein Unrechtsregime unvermeidlich und führt geradewegs in die humane Katastrophe. Wie in jeder faschistisch verfassten Theokratie, respektive Autokratie. Ein Beispiel ist der Iran.

Aydin: “Und eine frage an die alle deutschen wenn bei euch oder in ein anderen land sowas gemacht wird sind es rechts radikale terroristen oder moslems so wenn es zu uns kommt sind es gute menschen habt ihr überhaupt ahnung was so richtig läuft die wollen unsere land zerstören und das sind die pkk oder alviten oder rechts radikale und ihr unter stützt die statt die türkische polizisten danke deutschland”

Demokratische Antwort: Es gibt immer wieder Proteste von diversen türkischen Gruppen in der BRD, selbst als sich Anfang der neunziger Jahre türkische in Deutschland beheimatete Kurden auf Autobahnen selbst verbrannt haben, wurde der Protest nicht pauschal platt gemacht. Protestkultur und die Achtung von Minderheiten-Meinungen ist ein hohes Gut der Demokratie. Die Protestler in der Türkei gehören zudem keiner radikalen Gruppierung an, Sie kommen aus der Mitte der modernen Zivil-Gesellschaft, die Erdogan beschädigt.

P.S. Dieser Beitrag wird kontinuierlich ergänzt und alsbald zudem ins Türkische übersetzt

Halte durch, Türkei!Foto-Quelle: https://www.facebook.com/haltedurchturkei

Halte durch, Türkei!

About Reiserobby

Robert Niedermeier, Journalist (Reise, Lebensart, Gesellschaft)
This entry was posted in Blogbuch and tagged , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

One Response to Fuer Demokratie und tuerkisch-deutsche Freundschaft: Argumente gegen Theofaschismus und Erdogan

  1. Reiserobby says:

    Woanders das selbe Schema. Worte im Mund verdrehen, andere diffamieren. So sind sie, die theo-faschistischen Trolle. Es ist schwer, ruhig zu bleiben.
    vor 30 Minuten · Gefällt mir

    El Masri eine militärjunta bezieht ihre kraft nicht vom volk sondern putschte sich meist hoch durch offiziere oder generäle und kontrolliert teile der politik und gesellschaft eine abwahl ist nicht möglich.
    erdogan ist autoritär in dem er das letzte wort hat ,ist aber kein diktator da er durch demokratische wahlen an die macht kam und sich an die verfassung halten muss, eine abwahl ist bei den nächsten wahlen möglich ,bzw. er wird sich sowieso nicht zur verfügung stellen.
    übrigens gerade sein autoritärer führungsstil macht ihn bei seinen wählern so populär. er redet nicht sehr lange um denn heißen brei.
    vor 29 Minuten · Gefällt mir

    Le Citoyen Allemand Ich würde Erdogan als Vorstufe einer kommenden Junta ansehen. Mal sehen, ob er wirklich abtritt, sollte er abgewählt werden. Und ein demokratischer, dem Primat der Rechtsstaatlichkeit anhängender Staatschef würde nach fünf Toten, die seiner radikalisierenden Politik geschuldet sind, sich nicht mehr an der Macht halten können. Erdogans Politik schadet der Türkei auf Dauer. Er mimt den starken Mann und daraus resultiert eine Spaltung. Wirst sehen. Der Schaden, den dieser kleine Halbdiktator angerichtet hat, wird in der Zukunft noch deutlich hervorstechen. Türkei putput…
    vor 19 Minuten · Gefällt mir

    Aykut Bursevi LCA seit wann bist du für das Wohl der Türken :))
    vor 16 Minuten via Handy · Gefällt mir

    Robert Niedermeier Demokratie heißt mehr als Wahlen zu veranstalten, gewählt wurde auch in der DDR. Und auch Hitler wurde vom “Deutschen Volk” gewählt. So simpel geht es in einer echten Demokratie also nicht her. Eine demokratisch verfasste Gesellschaft misst sich immer auch am friedlichen Umgang mit ihren Minoritäten: http://reiserobby.de/fuer-demokratie-und-tuerkisch-deutsche-freundschaft-argumente-gegen-theofaschismus-und-erdogan/

    Fuer Demokratie und tuerkisch-deutsche Freundschaft: Argumente gegen Theofaschismus und Erdogan…
    reiserobby.de
    Türkei: Demokratie versus Autokratie Damit demokratisch denkende Freunde nicht j…Mehr anzeigen
    vor 14 Minuten · Bearbeitet · Gefällt mir · Vorschau entfernen

    Aykut Bursevi Seit wann seid ihr für Demokratie : verlogener Westen
    vor 14 Minuten via Handy · Gefällt mir

    Jupp Besko Wie können Menschen die anscheinen Intelligent sind einen Vergleich mit Türkei und der DDR ziehen?

    Ein wirklich Intelligente Mensch würde das nicht machen!
    vor 8 Minuten · Gefällt mir

    Robert Niedermeier Faschisten sind überall gleich dumm. Egal ob Polit- oder Theofaschisten.
    vor 8 Minuten · Gefällt mir

    Hakan Samuel der muss so schreiben, weil er bespitzelt wird. die deutschen haben doch keine ahnujng von der welt und meinen sich überall einmischen zu dürfen und können.
    natürlich will keine eine staatsform wie im iran. aber wenn diese lügenbolde erdogan kritisieren, kritisieren sie über umwegen die türken und die moslems in deutschland und europa und das wissen sie.
    vor 6 Minuten · Gefällt mir

    Le Citoyen Allemand Aykut, seitdem ich dich kenne, engagiere ich mich für das Wohl der Türken. Ein Aykut ist nun wirklich genug… ^^
    vor 6 Minuten · Gefällt mir

    Aykut Bursevi Ja klar LCA
    vor 5 Minuten via Handy · Gefällt mir

    Robert Niedermeier Vergleiche die DDR nicht mit der Türkei. Worte im Mund verdrehen, ist keine Argumentation. Ich weise lediglich darauf hin, dass Wahlen nicht der alleinige Gradmesser für demokratische und vor allem freiheitlich orientierte Verhältnisse sind. Wem fehlt es von uns beiden also an Intelligenz, “Jupp Besko”?
    vor einigen Sekunden · Gefällt mir

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *