Kanada: Vancouver Pride trifft Celebration of Light-Feuerwerk-Wettbewerb

Kanada

Vancouver: Ein Hauch von Hippie

British Columbia: Traditionell findet der Vancouver Pride (CSD) am selben Wochenende statt, an dem die Metropole am Pazifik in das funkelnde Lichtermeer des Festivals "Celebration of Light" eintauchtText und Fotos: Robert Niedermeier

"Queer as Folk", lesbisch-schwul, beim Vancouver Pride in Britisch Columbia, Kanada

HIPPIES? Junge Queer-Aktivisten beim Vancouver Pride im kanadischen British Columbia

Disco-Laser zucken rhythmisch, Bässe wummern heftig und die zumeist männlichen Tänzer werfen ihre Hände in die Höhe – im Club „Celebrities“ auf der Davie Street in Vancouvers Gay-Quartier herrscht Partystimmung. Der überwiegend von schwulen Männern besuchte Club gehört zu den größten seiner Art in ganz Kanada. Die topmoderne Lichtanlage  taucht die zentrale Tanzfläche in buntes Licht, Farben wechseln im Takt der Musik von Rot auf Grün in gleißendes Gelb – die Masse tobt.

Multikulturelle Vielfalt ist Teil der hohen Lebenqualität

Am nächsten Morgen werden die meisten Diskobesucher beim Vancouver Pride mitmarschieren: Der großen Lesben- und Schwulenparade anlässlich des Christopher Street Day. Doch jetzt tanzen die Kanadier unterschiedlichster ethnischer Herkunft gemeinsam: Rothaarige, Blonde, Latinos, Frauen und Männer mit italienischem Temperament oder Gäste mit asiatischer Herkunft, die durch extravagante Manga inspirierte Frisuren auffallen.

Skater auf einer Mini-Pipe, die beim Vancouver Pride auf einem Zugwagen aufgebaut worden ist

SPORTLICH: Skater auf einer Mini-Pipe, die beim Vancouver Pride auf einem Zugwagen aufgebaut worden ist

„Celebrities“-Werbe-Video zum Vancouver Pride 2011

Fernöstliche Impressionen zeichnen den Nachthimmel

ReiseRobby & Lilo Wanders in Vancouver beim Vancouver Pride

ReiseRobby & Lilo Wanders in Vancouver beim Vancouver Pride

Nur wenige Stunden zuvor zeigen sich Vancouvers fernöstliche Einflüsse in ganz anderer Weise. Die „Celebration of Light“ steuert ihrem lauten und kunterbunten Höhepunkt entgegen. Über der Meeresbucht der English Bay, die sich stadteinwärts zum False Creeks wie ein Fjord verengt, nimmt ein faszinierendes Schauspiel seinen Lauf: Feuerwerk funkelt in Kaskaden und als Kometenhagel, in brillanten Buketts oder gleißenden Fontänen, die sich auf der ruhigen Wasseroberfläche widerspiegeln. Abertausende Touristen und Einheimische sind am Ufer von West End zu Fuß unterwegs, blicken vom Ufer aus in den bunt erleuchteten Nachthimmel hoch. Schöne Bilder zeichnen den Nachthimmel.

„Multikulturell, weltoffen und tolerant, das ist meine Heimatstadt“

Mit offenem Hemd im Sommer: Bürger Vancouvers auf der Davie Street

LOCKER: Mit offenem Hemd im Sommer flaniert dieser Bürger Vancouvers auf der Davie Street

Politiker William Graham von der Liberalen Partei Kanadas hat wie jedes Jahr gute Freunde, Wegbegleiter und internationale Gäste auf seine Dachterrasse des mehrstöckigen Backsteinhauses eingeladen. Carpaccio und Mozzarella vom Prärie-Bison, Flusskrebse, Hummer, Rosé-Wein und dunkles Bier werden serviert. Ein Hochgenuss ist auch der exklusive Blick auf die verglasten Hochhäuser von Downtown und das atemberaubende Panorama des Lichter-Spektakels. +++ Frohe Olympia-Stadt 2010 +++ Entstanden ist das traditionelle Pyro-Festival in der Hauptstadt British Columbias als Wettbewerb von Feuerwerkskünstlern chinesischer Abstammung. „Multikulturell, weltoffen und tolerant, das ist meine Heimatstadt“,  sagt der graumelierte Politiker Graham stolz über die erst 1886 gegründete 611.000-Einwohner-Metropole, die im vergangenen Jahr als Gastgeber der Olympischen Winterspiele reüssierte.

Ein Hauch von Hippie weht vom Nachbarn herüber

Graham hat nie einen Hehl aus seiner Homosexualität gemacht. An diesem warmen Samstagabend im August kümmert er sich um seinen Stargast Lilo Wanders alias Ernie Reinhardt: „Ich hoffe, Sie nehmen morgen am Pride teil“, fragt er den Deutschen. „Natürlich“, antwortet der Kleinkünstler und Buchautor: „Ich bin doch extra aus Deutschland dafür eingeflogen“, lächelt der Damen-Imitator, der vor allem mit der Fernsehreihe „Wahre Liebe“ Popularität erlangte. Von der Terrasse des Nachbarn weht indes ein eindeutiger Hauch Hippie-Kultur herüber. Graham: „Fast alle meine Nachbarn pflanzen im Sommer Hanf an. Möchten Sie?“ Doch Lilo Wanders, auf hohen Absätzen und im roten Kleid, lehnt freundlich ab: „Wir müssen doch noch zu Fuß zurück.“

Hobby-Hockey-Teamer beim Vancouver Pride

MÄNNER: Hobby-Hockey-Teamer beim Vancouver Pride

Lockerer Umgang und das politisch milde Klima

Der lockere Umgang und das politisch milde Klima ergänzen sich in der glitzernden vom satten Grün der nahen Wildnis umrandeten Einwanderer-Stadt harmonisch mit den Wetterbedingungen. Zwar regnet es im Winter häufig heftig, doch die maritime Lage hält den Frost fern. Im Sommer ist es angenehm trocken, aber selten übermäßig heiß. „Auch das macht Vancouver so lebenswert“, meint der Bürgerrechtler und Politiker Graham. Nachdem die letzten Feuerwerkskörper gezündet sind, geht es vom West End ins Stadtzentrum.

Vancouver Pride-Teilnehmer auf Motorrad

Vancouver Pride-Teilnehmer auf Motorrad

VIMEO-Zeitraffer-Video zeigt Celebration of Light 2010

Vancouver Timelapse – Celebration of Light 2010 from Scribblevision on Vimeo

Freudig aufgeputschte Menge nach dem Feuerwerksspektakel

Autos haben keine Chance, zu überlaufen ist die Beach Avenue in Richtung Davie Village. Häuser im britisch geprägten Jugendstil säumen die Uferpromenade, bevor die ersten Wolkenkratzer hinter dem quirligen Einkaufs- und Ausgehmeilen der Robson und Hornby Street auftauchen. Die freudig aufgeputschte Menge lässt die üppige Natur des Stanley Park, der nur wenige hundert Meter entfernt mit Wäldern und schönen Seen als Halbinsel im Pazifik ruht, hinter sich. Laue Sommerwinde vertreiben derweil die letzen Rauchschwaden des gewaltigen Feuerwerks. Jetzt glitzern oben am Firmament allein die Sterne.

Pärchen, Couple visits Vancouver Pride

PÄRCHEN: Zusammen besuchen diese beiden jungen Kanadier den Vancouver Pride

[google-map-v3 shortcodeid=”3d9f74e9″ width=”100%” height=”350″ zoom=”12″ maptype=”roadmap” mapalign=”center” directionhint=”false” language=”default” poweredby=”false” maptypecontrol=”true” pancontrol=”true” zoomcontrol=”true” scalecontrol=”true” streetviewcontrol=”true” scrollwheelcontrol=”false” draggable=”true” tiltfourtyfive=”false” enablegeolocationmarker=”false” addmarkermashup=”false” addmarkermashupbubble=”true” addmarkerlist=”Kanada, Vancouver, Davie Street{}7-default.png” bubbleautopan=”true” distanceunits=”miles” showbike=”false” showtraffic=”false” showpanoramio=”false”]

Über Reiserobby

Robert Niedermeier, Journalist (Reise, Lebensart, Gesellschaft)
Dieser Beitrag wurde unter Höhepunkte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Kanada: Vancouver Pride trifft Celebration of Light-Feuerwerk-Wettbewerb

  1. I could not refrain from commenting. Exceptionally well written!

  2. The line offers a vast variety of handbags that are obtainable to the public tomorrow in Miami Beach.
    However, Jolie’s Kung Fu Panda 2, co-starring Jack Black and Jackie Chan, is now complete and will appear in major international capitals. Aubry appears in Lebron 10 Shoes’s Spring Collection
    2010. Google has faced litigation in the United States to take the
    Cup away from the Americas for the first
    time, he is taking us on a trip to Paris last summer.

  3. Pingback: URL

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.