Neofaschismus in Brasilien -Faschismus: Glenn Greenwald leistet Widerstand gegen korrupte, rechte Regierung Bolsonaro

Brasilien

Menschenrechtler gegen Faschisten

Plattform The Intercept vom schwulen Greenwald, deckt größten Korruptionsskandal der brasilianischen Geschichte auf.Brasilianische Regierung weist bewiesene Vorwürfe zurück und hetzt fanatische Anhänger gegen The Intercept und dessen Gründer Glenn Grennwald auf.Text: Robert Niedermeier

Er ist schwul, mutig und kämpft gegen den Neonfaschisten Bolsonaro: Glenn Greenwald deckt auf wie schmutzig, korrupt und verlogen die neofaschistische Regierung von Brasilien ist, die mit dem Faschisten, Rassisten und Sexisten Bolsonaro die Macht an sich reißen konnte. Fortsetzung folgt…

Seit knapp einem Monat veröffentlicht es immer neue private Chats und Gespräche rund um einen der größten Korruptionsprozesse der brasilianischen Geschichte. Die Mitschnitte belegen, dass der damalige Ermittlungsrichter, Sérgio Moro, sich umfassend mit der Staatsanwaltschaft abgesprochen hat, immer mit dem Ziel, Brasiliens ehemaligen Präsidenten Luiz Inácio Lula da Silva hinter Gitter zu bringen. Unter äußerst fragwürdigen Umständen wurde Lula da Silva 2018 tatsächlich verurteilt, er wanderte für zwölf Jahre in den Knast, gleichzeitig durfte er nicht an den kurz darauf stattfindenden Präsidentschaftswahlen teilnehmen, bei denen er der haushohe Favorit war. Am Ende gewann der rechtsextreme Jair Bolsonaro darum die Wahlen, er wurde Brasiliens neuer Präsident – und stellte niemand Geringeren als Justizminister ein als ausgerechnet Sérgio Moro.” (Süddeutsche Zeitung)

About Reiserobby

Robert Niedermeier, Journalist (Reise, Lebensart, Gesellschaft)
This entry was posted in Uncategorized and tagged , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *