Philosophie und Lebenswelten: Dr.Tigges Themenjahr 2014

Global

Reisen bildet

Dr. Tigges Themenjahr 2014: Neue Studienreisen zu "Philosophie und Lebenswelten"

Keine Ahnung wie bzw. wo genau der Mönch sein Mobil-Telefon verstaute, es verschwand irgendwo unter der orangefarbenden Kutte

Budhistische Mönche am Wat Phra Keo in Bangkok

Konfuzius, Aristoteles, Mahatma Gandhi oder Nelson Mandela – ihre Vorstellungen und Gedanken bewegen die Menschen bis heute. So auch die Gäste der sechs neuen Fern- und vier Europa-Themenreisen, die eigens für das Dr. Tigges Themenjahr 2014 mit dem Titel “Philosophie und Lebenswelten” konzipiert wurden. Die Reisen sind ab 05.11.2013 buchbar. Die zehn neuen Themenjahr-Reisen führen unter anderem nach China, Südafrika, Südamerika, Indien, Usbekistan und Spanien. In Gruppen Gleichgesinnter wandeln die Dr. Tigges Gäste auf den Lebenswegen einiger besonders herausragenden “Pfadfinder”, die sich abseits starrer Denkmuster bewegten. Beleuchtet werden ihre  Visionen sowie der Bezug zur Gegenwart. Daneben stehen auch die klassischen Sehenswürdigkeiten des jeweiligen Landes auf dem Programm. Viele Begegnungen mit einheimischen Menschen und die Betreuung durch einen hochqualifizierten Reiseleiter zeichnen die Dr. Tigges Themenjahr-Reisen aus.

Reisebeispiel: Peru und Bolivien – “Die Seele des Kondors”

Die Lebenswelten der Andenländer Peru und Bolivien, deren Nationalsymbol der Kondor ist, stehen im Mittelpunkt dieser Themenjahr-Reise. Beide Länder sind geprägt durch europäische und indianische Philosophien. Die gegensätzlichen Einflüsse und ihre Auswirkungen auf die Gesellschaft erklärt der Dr. Tigges Reiseleiter und Autor Augustín Echalar den Gästen dieser Studienreise. Gespräche mit südamerikanischen Intellektuellen im Verlagshaus PLURAL, ein Austausch mit bolivianischen Geistlichen und der Besuch eines Schamanen sind Höhepunkte der Reise, verknüpft mit klassischen Sehenswürdigkeiten wie Machu Picchu, Heiliges Tal und Titicaca-See.

Ausgangspunkt der Reise ist Lima, die Hauptstadt Perus. Nach einem Besuch des Nationalmuseums tauchen Dr. Tigges Gäste im “Haus der Literatur” in die Geisteswelt und Literatur Perus ein.

Über Santa Cruz in Bolivien, wo die Reisegruppe im “Haus der Kultur” einen Einblick in die Denkrichtungen der Intellektuellen Südamerikas erhält, geht es in die Kolonialstadt Sucre. Hier erkundet die Gruppe Nationalarchiv, “Haus der Freiheit”, Universitätsmuseum und das ethno-historische Kunstmuseums ASUR.

Serpentinenstraßen führen auf den “Silberberg”. In der UNESCO Welterbestätte Potosí sind Leid und Reichtum durch die Silberausbeutung der spanischen Kolonialmacht sichtbar. Im Kloster Santa Teresa diskutieren Dr. Tigges Gäste mit Geistlichen darüber, was die christliche Kolonialisierung für die Identität der Menschen in andinen Ländern bedeutet.

In einer alten Mine nahe des großen Salzsees von Uyuni lauscht die Gruppe ihrem Reiseleiter Augustín Echalar, der die Bedeutung der Bergarbeiterbewegung im Andenraum darstellt.

Nach den Weiten des Salzsees folgt ein Kontrast: die lebendige Hauptstadt La Paz. Die Gäste besuchen das Ethnologische Museum, das Kunstmuseum und auch den Hexenmarkt der Andenmetropole. Bei PLURAL, dem wichtigsten bolivianischen Verlag, diskutieren Dr. Tigges Gäste mit Intellektuellen des Landes.

Am Titicaca-See stoppt die Reisegruppe an einer indianischen Schule – eine gute Gelegenheit, aktuelle indigene Erziehung zu erleben. Nach einer Bootsfahrt geht es am Abend zu einem Schamanen, der die Gäste in seine spirituellen Praktiken und Glaubensvorstellungen einweiht.

Über Juli und Puno führt die Reiseroute durch die eindrucksvolle Andenlandschaft nach Cuzco. Bei einer Stadterkundung lernen die Reisenden das zeremonielle Zentrum des gesamten Inkareiches kennen: den Tempel Koricancha. Die letzten Reisetage sind voller Höhepunkte: Die Gruppe fährt ins Heilige Tal und zur Inka-Stadt Machu Picchu. In der “Wolkenstadt” lässt sich die “Seele des Kondors”, die Seele der Andenvölker, besonders intensiv spüren. 17-Tage-Studienreise ab 4.795 €, Termin 2014: 26.09.-12.10.

Die Dr. Tigges Themenjahr-Reisen 2014 im Überblick:

China: Die ordnende Hand des Meisters Kong, 14-Tage-Studienreise ab 2.345 €

Frankreich: Paris, eine persönliche, europäische Geschichte, 6-Tage-Studienreise ab 1.295 €

Indien: Mahatma Gandhi, Ikone oder Ladenhüter?, 14-Tage-Studienreise ab 2.595 €

Italien: Franziskus – von damals bis heute, 7-Tage-Studienreise ab 1.395 €

Peru und Bolivien: Die Seele des Kondors, 17-Tage-Studienreise ab 4.795 €

Spanien: Wege des Wissens – vom Orient ins Abendland, 10-Tage-Studienreise ab 1.595 €

Südafrika: Nelson Mandela und die Kraft des Regenbogens, 12-Tage-Studienreise ab 3.075 €

Thailand: Thailändische Lebensphilosophien, 16-Tage-Studienreise ab 3.195 €

Türkei/Griechenland: Lebenskunst und Lebensweisen, 11-Tage-Studienreise ab 1.995 €

Usbekistan: Zentralasiatische Lebenswelten, 12-Tage-Studienreise ab 2.095 €

Kontakt für Kunden (z.B. Buchungen), Tel. (0)431-5446-0, E-Mail: contact@gebeco.de

Dr. Tigges ist ein Spezialveranstalter für hochwertige Studienreisen weltweit. Vor 85 Jahren durch Dr. Hubert Tigges gegründet, gehört die Traditionsmarke seit 1998 zu Gebeco (Gesellschaft für internationale Begegnung und Cooperation) in Kiel. Nach wie vor stehen Dr. Tigges Studienreisen für Reisen mit Inhalt: In kleinen, niveauvollen Gruppen Gleichgesinnter reisen die Gäste an der Seite eines hochqualifizierten Reiseleiters. Authentische Begegnungen mit Einheimischen sowie die intensive Beschäftigung mit dem Gastland und seiner Kultur stehen im Vordergrund.

Redaktioneller Hinweis: Text übernommen aus “Dr.Tigges”-Pressemitteilung vom 4. November 2014. Warum? Weil ich diese Reiseidee gut finde.

Über Reiserobby

Robert Niedermeier, Journalist (Reise, Lebensart, Gesellschaft)
Dieser Beitrag wurde unter Blogbuch abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.