Real existierender Kulturfaschismus. Ein Triumph für die Identitäre Bewegung in Nizza, Burkini und Strandleben 2016

Frankreich

Nie wieder Nizza

Das ist der kulturchauvinistisch motivierte real existierende Faschismus - installiert von einem sogenannten Sozialisten. Der Burkin-Skandal ist ein Triumph für die Querfront-Totalitaristen. Es ist zum Heulen.

In Nizza zwingen Polizisten eine Frau am Strand ihr T-Shirt auszuziehen, weil ihr Strand-Outfit zu sehr an einem Burkini erinnere. Und Burkinis am Strand sind in Frankreich, wie Burkas auf der Straße, verboten. Das ist nicht freiheitlich, weder erhöht es das subjektive Sicherheitsgefühl der Bürger, noch stärkt dieser rassistisch motiviert umgesetzte Kulturchauvinismus die Frauenrechte oder sexuelle Selbsbestimmung. Was in Frankreich unter der Rigide von Präsident Hollande passiert, ist die Kapitulation gegenüber dem islamistisch (ebenso eine Ausprägung des Faschismus’) getriebenen Terrors der IS-Schergen. Denn sogenannte Sozialisten tun, was die Terrororganisation vom “Islamischen Staat” will.

Epochaler Triumph für die Feinde der westlichen Freiheit

Die Islamofaschisten zehren vom Hass und von der Angst. Frankreichs Regierung schürt Ängste und legitimiert Islamfeindlichkeit und sanktionioniert Repression. Der Burkinigate ist ein trauriger Höhepunkt einer stetig eskalierten Hasskampagne. Die gezielte Vorurteilsbereitschaft gegen Muslime manifestiert sich erstmals in staatlich ausgeübte Gewalt gegen muslimische Einzelpersonen aufgrund ihrer Sichtbarkeit als Muslima. Der Denunzierung folgt die Stigmatsierung, der Ausgrenzung die Verfolgung und … Gewalt erzeugt Gegengewalt. Dem Frieden, der Sicherheit und – schon gar nicht – der Freiheit bringt uns die Drangsalierung einer Minderheit im Euroland keinesfalls näher. Die autoritäre Reaktion des Westens ist ein enormer Sieg für die Feinde der westlichen Freiheit.

Faschistoide Repression unterm Deckmantel der Demokratie

Nachdem die Sozialisten in Frankreich den Sozialstaat stutzten, die Arbeiterschaft ein Stückchen mehr entrechteten, installiert die “linke” Regierung als vermeintliche Reaktion auf den Terror einen vornehmlich kulturrassistisch motivierten real existierenden Faschismus. Unter dem Deckmantel, die Demokratie zu verteidigen. Das ist nicht nur ein Sieg des IS über die Werte des Westens, sondern auch ein Triumph für Rechtspopulisten, Protofaschisten, National- und Kulturchauvinisten und den ultrawiderlichen Rassisten von der europaweit erstarkten Identitären Bewegung. Widerstand tut Not. Ein Frankreichurlaub-Boykott ist angemessen. Nie wieder Nizza, nie wieder Faschismus. Nationalchauvinisten stoppen, bevor die Rassisten tun, was Nazis verbrechen, wenn Demokraten es zulassen.

About Reiserobby

Robert Niedermeier, Journalist (Reise, Lebensart, Gesellschaft)
This entry was posted in Blogbuch and tagged , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *