Wie dumm Selbstversorger Salvini mit Roland Tichy gegen Flüchtlinge und Richard Gere hetzt

Solidarischer Humanismus

Saudumme Schweinerei

Würden sie ein Unfallopfer mit nach Hause nehmen statt einen Krankenwagen zu rufen? Matteo Salvini und Roland Tichy raten jedenfalls offenbar dazu... Mehr Noch; Roland Tichy findet Matteo Salvinis schiere Dummheit auch noch schlagfertig. Eine Aufforderung zur unterlassenen Hilfeleistung erkennen elend antisoziale Rassisten darin nicht. Text: Robert Niedermeier

Menschen, die sich für die Aufnahme von Flüchtlingen einsetzen, werden von Rechten und anderen Rassisten stets beschimpft. Rechtspopulisten und andere Rassisten, die Humanisten beschimpfen, weil die sich für einen solidarischen, internationalen Humanismus stark machen, werden indes von Rechten und anderen Nationalfaschisten gerne gefeiert für ihre heftig asozialen Ergüssse. So kommt es, dass der neoliberale Neurechtenschützer Roland Tichy – eigentlich logisch – Matteo Salvini zustimmt. Salvini ist bekannt für seine Mafia-Kontakte und nationalfaschistisch motivierte Antihaltung zur Europäischen Union.

Update 14.08.2019: Ministerpräsident Conte rügt Innenminister Salvini, Open Arms darf italienischen Hafen mit Geflüchteten anfahren und in Italien einreisen:Hintergrund des Sinneswandels bei Regierungschef Conte ist demnach eine Verschlechterung sowohl des Wetters im südlichen Mittelmeer wie auch der Lage an Bord der Schiffe. Vor allem auf der “Open Arms” gebe es nach 14 Tagen auf See zunehmende Spannungen wegen der Versorgungslage an Bord und fehlender Aussicht auf einen sicheren Hafen.” (tagesschau)

Filmstar Richard Gere von Faschist Salvini dümmlich inhuman attackiert

Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott? Keine Polizei, keine Feuerwehr

Das dümmste Argument gegen Flüchtlingshelfer ist ein wirklich sehr blödes Argument. Das lautet folgendermaßen in Richtung von Humanisten. “Wenn ihr Menschen in Not helfen wollt, dann nehmt die Menschen doch bei euch zu Hause auf….” Auch Salvini ist so dumm, entblödet sich nicht, Richard Gere aufzufordern, in Italien gelandete oder im Mittelmeer in Seenot geratene geflüchtete Männer, Frauen und Kinder, mit nach Hollywood zu nehmen.

Dieses Argument kommt an beim Mob, auch auf Twitter…

Offene Flanke zum Nationalfaschismus, Besorgte Reichsbürger

Besorgt: Zwei Neurechte gegen “zwangspolitisierte Kindersoldaten”

Nehmen wir an, das Auto vom ehemaligen Dr. David Berger-Kamerad und “Schlanker Staat”-Apologet Roland Tichy würde lichterloh brennen, wir könnten, folgen wir der kranken Logik der Neurechten, davon ausgehen, dass der ebenfalls mal gerne rechtspopulistisch entgleiste Wirtschaftsjournalist Roland Tichy sich bei Matteo Salvini meldete, statt die Feuerwehr anzurufen, um sein Auto zu löschen… Denn Nationalliberale, Nationalfaschisten oder Neurechte helfen sich selbst, zumindest fordern sie andere, normaldenkende, Menschen stets dazu auf, sich selbst zu helfen, wenn sie in Not geraten sind oder anderen Menschen in Notlagen helfen möchten. Noch schlimmer: Rechte Typen wie Salvini, wollen Menschen sogar die Möglichkeit nehmen, anderen zu helfen. Italiens Innenminister Salvini missbraucht sogar sein politisches Amt, um Seenot-Retter die Nicht-Ialiener retten, primitivst fremdenfeindlich motiviert zu kriminalisieren.

Matteo Salvini: Richard Gere soll doch die Migranten von Open Arms im Privatjet nach Hollywood mitnehmen – schlagfertig auf die 12.” Tichy findet das sehr dumme Argument von Salvini also tatsächlich “schlagfertig

Nationalfaschisten hassen den solidarisch humanistischen Sozialstaat

Nun, wir leben jedoch in zivilisierten Staaten, moderne Staaten sind solidarisch organisiert. Bedeutet: Hat der rechtsradikale Innenminsiter Salvini ein Problem mit Kriminellen, kann er die Polizei anrufen… Sollte Roland Tichy einem Herzanfall erleiden, kommt ein Krankenwagen zur Hilfe und bringt Roland in ein Krankenhaus und Ärzte behandeln ihn, ohne, dass der engagierte Niedriglohn-Befürworter die gesamten Kosten für Notruf etc. selbst bezahlen müsste. So ist es auch mit in Seenot geratenen Menschen. Der Staat als Gemeinschaft hilft. Und das ist auch gut so. Würde man Salvinis dumme Antwort gegen Richard Gere gerichtet ernst nehmen, könnte man jedem Ersthelfer kaltschnäuzig erwidern, der Passanten bittet, den Krankenwagen für das in Not befinldiche Verkehrsunfall-Opfer zu rufen. “Nimm ihn doch einfach selbst mit nach Hause….” Und genau so erbärmlich dumm und schwerst antisozial denken der “gemäßigt” neurechte Blogger Roland Tichy und Italiens rassistischer Innneminister Matteo Salvini. Sie fordern Menschen zur unterlassenen Hilfeleitung auf. Pfui.

Verlogen asozial, so sind Rechtspopulisten überall: “Ich bevorzuge ein Italien für Italiener” sagt Matteo Salvini. “Nach Luxemburg sind zehntausende Italiener als Migranten zum Arbeiten gekommen, weil sie in Italien kein Geld hatten, um ihren Kindern ein Leben in Italien zu ermöglichen… Scheiße nochmal…””, entgegnet der Außenminsiter des mittelfränkischen Landes auf fremdenfeindliche rassistische Ergüsse vom Rassisten und Neo-Faschisten Matteo Salvini (Innenminister von Italien, Lega-Nord)…

Europa den Menschen, Nationalfaschisten raus…

Fazit: Rechtspopulisten sind schwerst reaktionäre Rassisten, die Menschen allein aufgrud der Tatsache nicht helfen wollen, weil sie einer anderen Ethnie angehören, weil die Herkunft oder Nationalität eine andere ist. Das Individum, der Mensch zählt im Kosmos der Nationalfaschisten nichts. Ihnen geht es darum, Menschen gegen andere Menschen aufzuhetzen. Es bleibet dabei: Nationalfaschisten entmenschlichen sich stets selbst: Europa den Menschen, Nationalfaschisten raus.

About Reiserobby

Robert Niedermeier, Journalist (Reise, Lebensart, Gesellschaft)
This entry was posted in Blogbuch and tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *