Wintersport/Zugspitze vom Spätherbst bis Frühling für Skifahrer und Familien

Deutschland

Gletscher- und Gaumenfreuden

Die Zugspitzregion lockt Sportler und Spa-Fans, auch dank idealer Hotels für beide Zielgruppen. Der nächste Winter kommt bestimmt.Text: Robert Niedermeier Fotos: TV

Davon träumt der Ski-Fan im Sommer: Im Naturschnee über die Pisten gleiten und entlang perfekt präparierter Abfahrten die Kulisse pittoresker Gipfelpanoramen majestätischer Berggipfel genießen. Auch auf den insgesamt 22 Kilometer langen Ski-Pisten im Gletscher-Skigebiet der Zugspitze wird das in der kommenden Wintersaison zur lustvollen Realität.

Über 100 Pistenkilometer rund um die Zugspitze

Die Zugspitz-Region rund um die Ammergauer Alpen, die Alpenwelt Karwendel, Garmisch-Partenkirchen/Grainau und das Blaue Land umfasst insgesamt über 100 Pisten-Kilometer:„Freestyler und Snowboarder toben sich auf dem alpinen Abenteuerspielplatz im Funpark aus und Geschwindigkeits-Fanatiker finden auf der berühmten Kandahar FISWeltcup-Abfahrt im Skigebiet Garmisch Classic ihr ideales Terrain”, beschreibt Tourismusdirektor Peter Ries die Vorzüge der Hotspots seiner bayerischen Heimat. Deutschlands Wintersport-Mekka präsentiert sich bereits im Spätherbst in Bestform – auch von seiner romantischen Seite. Etwa bei einer Pferdeschlittenfahrt durch das verschneite Murnauer Moos oder während einer Fackelwanderung in der Partnachklamm, wo bizarre Eis-Skulpturen auf ihre Entdeckung warten. Peter Ries ergänzt: „Bei Naturliebhabern liegen besonders Schneeschuh-Wanderungen im Trend, und natürlich sind nach wie vor die ausgedehnten Langlauf-Streifzüge bei Jung und Alt angesagt.“ In der Tat sind das ideale Sportarten, die idyllische Seite der Zugspitz-Region mit gesundheitsfördernder Wirkung zu erkunden. Umgeben ist der Winterurlauber dabei von all der winterlichen Pracht, in der schönsten Landschaften Europas.

Pauschalangebote für den Winterurlaub stehen im Internet

Die Tourismusgemeinschaft Zugspitz-Region präsentiert auf ihrem Internet-Portal stets eine Auswahl an Pauschalangeboten: mitsamt Skipass und interessanten Hotelarrangements. Beispielsweise in Garmisch-Partenkirchen, einer der bekanntesten Gemeinden inmitten der Zugspitz-Region. Dort bietet unter anderem das Vitalhotel Staudacherhof den gehobenen Komfort eines Vier-Sterne-Superior-Hauses. Urlauber entspannen hier im Hallenbad und dem weitläufigen Wellnessbereich und genießen die Saunatemperaturen in der Schwitzstube, atmen im wabernden Soleblüten-Dampfbad oder probieren nach Herzenslust weitere Saunen mit exotischen Namen wie Tepidarium oder Laconium aus. Professionelle Massagen, luxuriöse Wohlfühlbäder und viele Kosmetikbehandlungen runden das winterliche Verwöhn-Programm ab.

Energie für den Ski-Sport dank kulinarischer Genüsse

Nach vielseitigen Freizeitaktivitäten in frischer Alpenluft und freier Wildbahn kredenzt der Küchenchef den aktiven Touristen im hauseigenen Restaurant raffinierte, alpenländische Gaumenfreuden. Das bringt neue Energie für die ausgedehnten Ski-Touren auf der Zugspitze und im verschneiten Umland der natürlich schönen Alpenlandschaft . Das schmeckt auch Tourismusdirektor Peter Ries. Geschickt und begeistert wirbt er für den Doppelurlaub ringsum des 2.962 Meter hohen Berges mit den zwei Gipfeln: „Das ist doch eine gute Gelegenheit, bereits im Sommerurlaub bei uns die Vorfreude auf auf den nächsten Winter zu erleben.” Der Fachmann und Liebhaber seiner Tourismusregion lädt nicht von Ungefähr zum Sommer-Urlaub ein. Denn auch in der warmen, sonnigen Jahreszeit besticht die Zugspitz-Region mit hoher Urlaubsqualität: Fahrradfahren durch die Täler, Ballon-Fahrten, eine Vielzahl ausgezeichneter Wanderwege, Badeseen und blühende Almen sind eine Reise wert. Derweil träumen die Skiverrückten unbekümmert vom Pisten-Spaß im nächsten Winter.

About Reiserobby

Robert Niedermeier, Journalist (Reise, Lebensart, Gesellschaft)
This entry was posted in Wintersport. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *