Reportagen

    DomRep – Punta Cana, Santo Domingo und Saona

    Saona-Strand: „Es sind die Wellen, die den Sand so fein machen“, sagt Mario, greift eine Handvoll des zuckerfeinen Urlaubertraums und lässt den Karibik-Sand von einer Brise davon tragen. Seit Urzeiten mahlen die Kräfte des Atlantiks unentwegt grobe Steine zu mikroskopisch kleinen Sandkörnern. „Überall mischen sich auch fein geriebene Muschelschalen in den weichen Sand: „Das macht den Sandstrand so hell“, weiß Mario: „Schau genau hin, es glitzert bunt.“ Das liegt am Perlmutt, aus dem das Innere der pulverisierten Muschelschalen besteht, welches in Pastellrosa, Himmelblau und Grün schimmert. Dennoch strahlt der Sandstrand einheitlich hell im Sonnenschein. Das klare Wasser lässt derweil tief blicken. Foto: Robert Niedermeier

    Sanft säuselt Meeresrauschen im Rhythmus der Wellen, die an den Strand von Punta Cana branden. Es klingt wie Musik in den Ohren von Melanie Hagen. Die Ostküste der Dominikanischen Republik bietet die Bühne für das immer währende Konzert. Tropisch warmer Wind und das Meer sind die Musikanten, welche die junge Schauspielerin begleiten. Barfüßig schlendert die Berlinerin durch den hellen, fe ... Weiterlesen →

    Winterurlaub: Vier Citytrips mit Pistenanschluss

    Kitzbüheler Alpenpanorama, Foto von Robert Niedermeier

    Abends geht es ins Theater oder in den Großstadtclub zum Feiern und morgens auf die Piste inmitten der Natur mit Alpenpanorama. Vier quirlige Großstädte in der Vor- und Alpenregion bieten den schnellen und praktischen Anschluss von der spannenden Stadtpiste direkt in die nahen Skigebiete. Der Vorteil liegt auf dem Skihandschuh: Ist das Wetter einmal schlecht, muss sich niemand in e ... Weiterlesen →

    Eine gute Nacht in Istanbul im November 2009

    Szeneviertel Ortaköy

    Selma strahlt vor Glück. Wäre da nicht das bunte Aufblitzen hunderter Discolichter,im Wettstreit mit ihren grünen Augen, funkelten wohl allein die Sterne hoch über dem Bosporus. „Morgen heiratet sie”, sagt eine Freundin. „Wir feiern Junggesellinnen-Abend”. Eine Ebene weiter unten eröffnet sich unter freiem Himmel die Party-Arena des Diskogroßklubs „Reina”: amerikanischer P ... Weiterlesen →

Blogbuch

    Brunei-Kommentar – Interview mit einem schwulen Moslem

    Moschee Brunei: Bild: Jim Trodel / flickr / cc by-sa 2.0

    Das Sultanat Brunei auf Borneo führt die Scharia ein. Für homoerotischen Sexualverkehr droht Männern die Steinigung zum Tode. Empörte LGBT-Gruppen und prominente Einzelpersonen laufen verbal Sturm, boykottieren Luxus-Hotels, die sich im Besitz des absolutistisch herrschenden Sultans Hassanal Bolkiah befinden. Anlass genug für Martin Aldrovandi, mit einem schwulen Studierende ... Weiterlesen →

    Traveller- und Reise-Hymnen – die schönsten Popsong

    Costero singt in Cartagena, Foto: Robert Niedermeier

    Viele Songs und Lieder drehen sich ums Reisen, machen Lust am Urlaub oder erinnern uns an die letzten Ferien. Aktuell stürmt Mark Forster zusammen mit Sido die Charts. "Au Revoir" dreht sich ums Abhauen, darum, in die Ferne zu ziehen, um Neues zu entdecken. Fernweh, Exotik oder schlicht der pure Urlaubsspaß schwingen auch im Rhythmus der Popnummern mit, die mir, dem Reise-Robby, persönlich se ... Weiterlesen →

    Sizilien-Urlaub am Strand von Triscina di Selinunte

    Im Nordwesten Siziliens, abseits des Trubels der touristischen Hot-Spots im Insel-Westen, finden Touristen die Küsten-Provinz Trapani. Zu Fuße des Monte Erice. unweit der antiken Stätte Selinunte können Urlauber auch in privat geführten Gäste-Apartments zu fairen Preisen gut unterkommen. Gstgeber Baldo Caimes erzählt exklusiv auf Reiserobby, was einem dort Schönes erwartet. Wo befindet sich die Ferienwohnung? Meine Gästehäuser sind nur wenige Kilometer vom Sandstrand entfernt etwas außerhalb des Dorfes Triscina di Selinunte. Ausflugsziele in der Umgebung? Mit dem Auto ist man in zehn Minuten im Archäologischen Park von Selinunte, oder im Städtchen Castelvetrano, die berühmten Salinen von Mozia zirka 40 Minuten und den historischen Stadtkern von Mazara de Vallo erreichen Besucher in knapp 20 Minuten. Welche touristischen Aktivitäten sind möglich? Wandern, Fahrradfahren und vor allem sollten die Touristen Interesse an den kulturellen Sehenswürdigkeiten mitbringen. Wer gutes Essen mag, entdeckt bei uns unverfälschte kulinarische Genüsse, die das land und die See zu bieten haben. Verkehrsanbindung? Es verkehren auch öffentliche Busse, die unser Dorf mit Triscina Castelvetrano verbinden, ich würde aber empfehlen einen unserer lokalen Autovermieter zu nutzen. Wo kann man Lebensmittel und Dinge des täglichen Bedarfs einkaufen? Fußläufig von unserem Haus, auf dessen Anesen sich auch die Gästehäuser befinden, können sich Gäste im Lebensmittelgeschäft, fünf Minuten braucht man, um die anderen Geschäfte zu erreichen. Dazu zählen auch die Restaurants und Bars. Ausstattung der Ferienwohnung/ Gästezimmers? In jedem Gästehaus befinden sich zwei Schlafzimmer, eine kleine Küche, ein geräumiges Wohnzimmer und allen Gäste steht es selbstverständlich frei, sich auf der großen, ruhigen Terrasse zu entspannen. Welche Besonderheiten möchte der Gastgeber betonen? Der Meerblick ist das Schönste, und das man schnell am Strand ist. Kosten / Nebenkosten/ Extrakosten? Das Gästehaus für vier Personen kostet im Juni 350, im Juli 400 und im August 550 Euro pro Woche Wie funktioniert das Buchen, die Reservierung? Einfach eine E-Mail schreiben, wer bereits im Land ist, kann mich auch anrufen: Tel.: 3898377849, E-Mail: baldo.caime@gmail.com

    Im Nordwesten Siziliens, abseits des Trubels der touristischen Hot-Spots im Insel-Westen, finden Touristen die Küsten-Provinz Trapani. Zu Fuße des Monte Erice. unweit der antiken Stätte Selinunte können Urlauber auch in privat geführten Gäste-Apartments zu fairen Preisen gut unterkommen. Gastgeber Baldo Caimes erzählt exklusiv auf Reiserobby, was einem dort Schönes erwartet. Wo ... Weiterlesen →

Reisethema
Twitter