Urlaub in den Weinbergen der Weinregion Kraichgau

Weinregion

Besonders Biodynamisch

Inmitten von sanft geschwungenen Hügeln und Weinbergen in der Region Kraichgau bieten die „Heitlinger Genusswelten“ beste Voraussetzungen für einen Kurzurlaub, bei dem Genuss, Sport und Erholung im Fokus stehen. Vor allem der Wein prägt hier seit Jahrhunderten die Geschichte, die Kultur und das Lebensgefühl. Als Leuchttürme der Region zwischen Odenwald und Schwarzwald gelten das Weingut Heitlinger und das traditionelle Weingut Burg Ravensburg, das 2021 sein 770. Jubiläum feiert und damit zu den ersten Weingütern der Welt zählt. Text: www.hicklvesting.com, Fotos: PR

In der Region Kraichgau, wo die historische Burg Ravensburg majestätisch thront, erzählt jeder Hügel die Geschichte einer über 700 Jahre alten Leidenschaft – des Weins. Hier feiert das Weingut Burg Ravensburg 2021, das zu den zehn ältesten Weingütern der Welt zählt, ein besonderes Jubiläum: Seit 770 Jahren wird auf seinen Einzellagen Wein angebaut. Die als „VDP.GROSSE LAGE“ klassifizierten Weinberge, die erstmalig in der Geschichte 1251 erwähnt wurden, erstrecken sich noch heute auf einem hügeligen Land von 32 Hektar. So entschied man sich bereits vor 200 Jahren als einer der ersten Weingüter, sich auf edelste Weinsorten zu konzentrieren. Tiefverwurzelt stehen hier Riesling, Blaufränkisch und Burgundersorten, die weltweit prämierte Weine hervorbringen. Mit dem Weingut Heitlinger zusammen ist das Weingut Burg Ravensburg das größte Weingut in Deutschland, das biodynamisch arbeitet. „Ich habe großen Respekt für die Familie der Freiherren Göler von Ravensburg, die das Gut über Jahrhunderte geführt haben“, erläutert der Unternehmer Heinz Heiler, aktiv unterstützt von seiner Familie, sich mit voller Leidenschaft der Wiederbelebung der Weinregion Kraichgau, seiner Heimat, zu widmen.

Urlaub im Wein: Die Wein- und Tourismusregion „Kraichgau“ entdecken

Heitlinger Weinlese an den den großen Gewächsen der Weinrebensorte für den Koenigsbecher PinotNoir. Foto: ©WeingutHeitlinger_jochensteinmetz

Heitlinger Weinlese an den den großen Gewächsen der Weinrebensorte für den Koenigsbecher PinotNoir. Foto: ©WeingutHeitlinger_jochensteinmetz

Der Kraichgau ist ein Landstrich zwischen Odenwald und Schwarzwald. Bekannt für seine landschaftliche Schönheit, Genussfreudigkeit und den Weinbau. Heinz Heiler ist ein Kind der Region und in Kirrlach geboren. „Ich trinke den Wein aus meiner Region schon seit meinem 18. Lebensjahr“, erzählt er. Von hier aus hat der 81-jährige Unternehmer eine internationale Karriere gestartet. Heute lebt er in Tiefenbach und engagiert sich hier mit seiner Familie, Weingut Burg Ravensburg und Weingut Heitlinger dynamisch zu entwickeln. Heute zählen beide zu den Leuchttürmen der Region und erhielten unlängst vier Trauben von Gault & Millau. „Im Laufe der letzten zehn Jahre ist mein Wissen um Wein enorm gewachsen. Heute weiß ich, dass Weinanbau ein Ganzjahresberuf mit einer tiefen und komplexen Aufgabenstellung ist“ – so ließ er sich für den Wein begeistern und stellte sich der Herausforderung. Er suchte sich den erfahrensten Winzer der Gegend und so fing er an zusammen mit Claus Burmeister, die (Wein-) Geschichte des Kraichgaus neu zu schreiben. So konnte Heinz Heiler mit dem Weingutsleiter und Önologen Burmeister an der Seite beide Weingüter, Heitlinger und Burg Ravensburg, zu zwei jungen Perlen der modernen biodynamischen Bewirtschaftung entwickeln. Für die Wiederbelebung der touristischen Region im Kraichgau legte Heinz Heiler 1996 den Grundstein, als er den ehemaligen Golfplatz kaufte, heute als Heitlinger Golf Resorts bekannt. Mit 5-Sterne-Superior ausgezeichnet ist er ein Star unten den anspruchsvollsten Golfbahnen Deutschlands. Der Platz liegt auf insgesamt 84 Hektar inmitten der Weinberge. Das Design der Bahnen zieht sich auf rund 6000 Metern vorbei an kleinen Wäldern und an Seen. Das Konzept hinter Heilers Engagements war schnell klar: „Hier der Golfclub, dort das Weingut: Natur und Lage“. Der bekannte Golfprofi und heutiges Ehrenmitglied des Clubs, Tony Jacklin, ist ein erfolgreicher Ryder-Cup-Kapitän und renommierter Golfplatz-Architekt. Sein Sohn und Familienmitglied Warren Jacklin leitet heute den Golfclub, als erfahrener Pro. Die Enkel, Patrick und Philip Jacklin, sind ebenfalls im Unternehmen aktiv.

Seit 2010 sind Heitlinger und Burg Ravensburg biozertifiziert und setzen auf einen biologisch aktiven Boden als natürliche Voraussetzung für gesunde und stabile Reben.

Seit 2010 sind Heitlinger und Burg Ravensburg biozertifiziert und setzen auf einen biologisch aktiven Boden als natürliche Voraussetzung für gesunde und stabile Reben.

Ökologischer Weinbau – aus Respekt für Land und Natur der Region

Seit 2010 sind Heitlinger und Burg Ravensburg biozertifiziert und setzen auf einen biologisch aktiven Boden als natürliche Voraussetzung für gesunde und stabile Reben. Um die Qualität der Reben und der Weine stetig voranzutreiben, führten Burmeister und sein passioniertes Team 2014 die biodynamische Wirtschaftsweise für die 115 Hektar Weinberge im Kraichgau ein: „Wir wollen die Individualität unserer Weine ausschließlich durch natürliche Prozesse entwickeln“, erläutert der Weingutsleiter. „Die Entscheidung für biodynamische Weine fiel aus Respekt für das Land und die Natur“, erklären Heinz Heiler und Claus Burmeister. Dazu gehört auch die Verpflichtung zur Nachhaltigkeit: die Handlese und das behutsame Selektieren aller Trauben, das schonende Pressen und der Verzicht auf Pumpvorgänge sowie das natürliche Vergären. Beide Weingüter verkörpern die im Kraichgau gelebte Synthese zwischen Modernisierung in der Landbewirtschaftung und Respekt für die Natur und die historischen Wurzeln der lokalen Weinbaukultur.

About Reiserobby

Robert Niedermeier, Journalist (Reise, Lebensart, Gesellschaft)
This entry was posted in Hotellerie and tagged , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

One Response to Urlaub in den Weinbergen der Weinregion Kraichgau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.