AKP = AFD = Wilders = Le Pen = Nationalfaschismus #Resist

Europa

Peace, Please!

Chauvinismus und Nationalfaschismus vergiften das poltische Klima in Europa. Egal, ob türkische, deutsche, französische, dänische oder niederländische Neurechte. Reaktionären Schreihälsen entgegenzutreten ist oberste Bürgerpflicht eines jeden demokratisch gesinnten Menschen. Wehrt euch gegen Rechtspopulismus. Danke.Text: Robert Niedermeier

Wie Chauvinismus, Polizeigewalt und Repression die Ziele der Nationalfaschisten von AKP über Wilders bis AfD unterstützen…, ist im Video zu sehen. Der niederländische Regierungschef Mark Rutte ließ die Lage in Rotterdam bewusst eskalieren. Ein grober Fehler, den rechtsreaktionäre Nationalisten und Querfrontler ausnutzen dürften. Populististische Stimmungsmacher instrumenatlisieren die jüngsten Entgleisungen von Erdogan, ihre eigenen Ziele zu verwirklichen. Allen Nationalfaschisten – unabhnängiger dere Etnie, Herkunft oder Religion, geht’s gleichermaßen um die Destabilisierung der EU und die Schwächung der offenen, multikulturellen Gesellschaft mit ihren humanistischen Werten. Demokratischer, friedlicher Widerstand tut deshalb Not. Gebt Ethnopluralisten, anderen Rassisten und Neurechten (Neonazis, Rechtspopulisten, Islamisten) keine Chance. Verteidigt die Demokratie gegen “neurechte”, reaktionäre Demagogen. Konsequent.

Der Westen zeigt sein wahres Gesicht…” (Erdogan)

Chauvinismus macht doof und Nationalfaschismus aggressiv

Demagoge Erdogan und seine politischen AKP-Lakaien bedienen sich zweifelsohne nationalfaschitischen Methoden, angesichts dessen teile ich dennoch die Meinung des exilierten türkischen Journalisten Can Dündar: “Es geht ums prinzipielle Demokratieverständnis….Ich möchte nicht so werden wie Erdogan… Deswegen verteidige ich sein Recht, hier sprechen zu dürfen. Hier (BRD) haben Menschen das Recht, Gegendemonstrationen zu organisieren, das ist wichtig.”

Ein weiterer Aspekt kommt hinzu. Zu den vielen kleinen und Kleinstparteien, die in den Niederlanden um die Gunst der Wähler konkurrieren, gehört auch DENK. Die Partei wurde vor zwei Jahren von zwei türkischstämmigen Niederländern gegründet, ist bislang mit zwei Abgeordneten im Parlament vertreten und steht der (islamonationalistischen) AKP nahe. Genauso wie (der rassistische) Wilders könnte auch sie von der gegenwärtigen Eskalation profitieren.” (Quelle: Die Zeit)

Laut einer Umfrage des türkischen Meinungsforschungsinstituts Gezici lehnen die meisten Türken das von Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan angestrebte Präsidialsystem ab. In der in türkischen Medien am Donnerstag veröffentlichten Befragung gaben 58 Prozent an, gegen solch ein Präsidialsystem stimmen zu wollen.” (Quelle, Die Presse)

Über Reiserobby

Robert Niedermeier, Journalist (Reise, Lebensart, Gesellschaft)
Dieser Beitrag wurde unter Blogbuch abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.