Alles Gute für 2012 – wünsche einen guten Rutsch ins Neue Jahr

Hype um Maya-Alarm 2012

Wie auch der Tourismus den Weltuntergang gut überleben dürfte

Costa Maya, Mexiko, Cancun

Kein Weltuntergang in Sicht: Touristen-Popo an der Costa Maya, Mexiko, Cancun

Im neuen Jahr wittern die Untergangspropheten aufgrund des Wirbels um den historischen Maya-Kalender eine besonders gute Konjunkturentwicklung. Auf meiner Reise durch die Westkaribik stieß ich indes im letzten Winter, dank wohl organisierter Touren für Kreuzfahrt-Teilnehmer, auf die eine oder andere Kultstätte der Maya. So ward es auch an der sumpfigen Costa Maya im mexikanischen Bundessaat Quintana geschehen. Natürlich haben die geschulten Touristen-Guides sich vor Ort dem neuen Hype um das einstmals mächtige indigene Volk längst angepasst. Nebst einer Menge zusätzlich angehäuften Wissens, haben sie auch stets eine passende Antwort zum “Dresdner Kodex” parat. Selbst in der prallen Sonne, sind die ansonsten halb belesenen Touristen während ihren Ausflügen zu allerlei Mayatempel- und Mausoleums-Anlagen, einigermaßen zufrieden gestellt. Egal, welche Sorge ihnen auch bezüglich des scheinbar angekündigten furiosen Finales unter den teils lackierten Fingernägeln brennen möge.

“Je nachdem, der Weltuntergang variiert…”

Lehrer Manuel ist pensioniert und arbeitet seit 13 Jahren als Touristen-Führer

Erklärt die Maya-Welt: Lehrer Manuel ist pensioniert und arbeitet seit 13 Jahren als Touristen-Führer

Eine viel gestellte Frage ist, wann genau, also um wie viel Uhr mitteleuropäischer Zeit, die Welt am 21.12.2012 untergehen würde. “Je nachdem, wie man rechnet, der Zeitpunkt des Weltuntergangs kann durchaus um sechs bis zwölf Stunden variieren….”, war übrigens die schönste aller Antworten. Damit jedoch die Enttäuschung nicht all zu groß ist, wenn es nach dem annoncierten “Ende der Welt” dennoch weitergeht mit Urlaub buchen oder machen und dem ganzen anderen lästigen Gedöns, das den Alltag eines Touristenlebens außerhalb der Reisesaison bestimmt, erklären emsige Führer wie Manuel im Schatten der Pyramiden unermüdlich, dass es sich beim kolportierten Datum mitnichten um die prophezeite Apokalypse handelte, sondern lediglich um das Ende eines kalendarischen Zeitabschnittes… Danach geht’s weiter!

Prosit, guten Rutsch und Glückwünsche 2012

Robert Niedermeier alias Reiserobby in Mexiko, Costa Maya

Costa Maya mit Robert Niedermeier

Aber ich gerate ins Plaudern: Wünsche Euch allen in voller Zuversicht, dass wir auch 2013 erleben dürfen, ein gesundes und glückliches Jahr 2012…

 

 

 

Tanzvorführung im “Frogs” an der Costa Maya

…aber das ist wiederum eine ganz andere Geschichte.

Frogdance der Angestellten in der Entertainment-Kneipe "Frogs" an Costa Maya

Immer lustig und vergnügt: Tanzaufführung des Personals einer “Spaßkneipe” an der Costa Maya

About Reiserobby

Robert Niedermeier, Journalist (Reise, Lebensart, Gesellschaft)
This entry was posted in Blogbuch and tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *