Turist Enfarmasyon: Türkische Republik Nordzypern

Am Zipfel Zyperns

Familien-Urlaub: Ein Brief mit guten Tipps

Liebe Claudia,

Erste Doppelseite der Print-Reportage im Christlichen Digest über Nordzypen von Robert Niedermeier

Am Pfannenstiel: Nordzypern-Reportage im Christlichen Digest

falls Du im Herbst, das Wetter ist bis weit in den November badetauglich, nach Nordzypern reist, solltest Du darauf achten, mit wem Du im Vorfeld darüber sprichst: Bei Türken kommt das in der Regel als eine lobenswerte Aktion sehr gut an, bei Griechen kommt dieselbe Ankündigung wohl eher einer Desavouierung gleich. Irene, zu ihr später ein bisschen mehr, hat mir das erklärt… Rechts im Bild übrigens mein erster Artikel zum Thema Nordzypern, der im Dezember 2012 im Christlichen Digest zu lesen ist.

Eine türkische Republik im Norden der Mittelmeer-Insel Zypern

Christlicher Digest Nordzypern II Zweite Doppelseite der Reportage von Robert Niedermeier über Nordzypern aus der Zeitschrift Christlicher Digest, Dezember 2011

Christlicher Digest Nordzypern II

Die Sachlage ist Folgende: Die Türkische Republik Nordzypern, die im Nordteil der Insel Zypern verortet, im östlichen Mittelmeeer südlich der Türkei liegt, wird eigentlich von niemanden anerkannt, außer von ihrem eigenen Präsidenten selbst. Seinen Namen habe ich gerade vergessen – müsste ich nachschauen. Der grauhaarige Staatschef ist aber allem persönlichen  Anschein nach ein umgänglicher und sehr freundlicher Gentlemen. Überhaupt habe ich den Eindruck gewonnen, dass die Zyprioten eher von liberaler und versöhnlicher Natur sind. “Agressoren” stelle ich mir vom Klischee her schlicht völlig anders vor.

Der Präsident überdenkt auch 2011 die homofeindliche Gesetzgebung

Kantara Burg am Rande der Halbinsel Karpaz im Norden der Türkischen Republik Nord-Zypern

Kantara Burg am Rande der Halbinsel Karpaz im Norden der Türkischen Republik Nord-Zypern

Sein Regierungssprecher ist, nebenher bemerkt, eine Schwester, so rein von der Art her, ist wohl richtig mit einer biologischen Frau verheiratet und so, aber Du weißt schon… Der smarte Regierungsbeamte war mir auch deshalb auf Anhieb sehr sympathisch. Abends beim Dinner versprach er mir auch, dass die Republik noch 2011 die homophobe Gesetzgebung überdenken würde. Die stamme noch aus der britischen Kolonialherrschaft. Er vermittelte mir das Gefühl, dass das ein echter Fortschritt sei, der Wein schmeckte super und ich war begeistert. Wir zwei haben viel zusammen gelacht.

Viele Zyprioten arbeiten und Leben im lukrativeren Ausland

Präsident und Konsul

Präsident und Konsul

Zurück zum Thema: Des also bislang lediglich hochformell homofeindlichen Präsidentens “guter Kumpel”, rechts auf dem Foto, der Konsul Dr. Kandemir Özdemir, glaubt ebenfalls an die Zukunft einer eigenständigen Republik im Norden der Mittelmeer-Insel. Özdemir ist aber lieber ein erfolgreicher Schönheitschirurg im westfälischen Werl, als dass er ständig in dem von türkischen Militärs besetzten Teil Zyperns leben möchte. Viele Zyprioten machen es wie der Konsul: Sie sind gut in der Heimat ausgebildet worden, aber arbeiten und Leben im lukrativeren Ausland. “Vor allem wegen meiner deutschen Frau und unseren Kindern”, sagt der gastfreundliche Geschäftsmann mit dem Diplomaten-Titel, dem die touristische Entwicklung seines Heimatlandes sehr am Herzen liegt.

Umweg inklusive: Direkt-Flüge sind aufgrund von Sanktionen untersagt

Kantara Burg am Rande der Karpaz-Halbinsel im Norden der Türkischen Republik Nord-Zypern

Kantara Burg am Rande der Karpaz-Halbinsel im Norden der Türkischen Republik Nord-Zypern

Der nördliche Teil der Insel ist also in den Siebziger Jahren von den Türken  völkerrechtswidrig okkupiert worden. Das Problem für deutsche Touristen: Das schöne Fleckchen Erde ist in Folge des türkisch-griechischen Konflikts gar nicht mal so einfach zu erreichen. Direkt-Flüge (Link führt zu Turkish Airline/ Türk Hava Yollari) sind wegen den Sanktionen gegen den von der Türkei anerkannten Staat nicht erlaubt. Man muss also zuerst in die Türkei einreisen, am schnellsten mit dem Flugzeug, etwa nach Istanbul, und von dort darf der Tourist dann weiter in die Türkische Republik Nord-Zypern fliegen. Oder aber man steuert den griechisch-orthodoxen mit vier Millionen Touristen jährlich gesegneten Süden an und macht über eine von insgesamt sechs Grenzanlagen rüber in den orientalischen Norden des pittoresken und geschichtsträchtigen Eilands. Dort verteilen sich knapp 150000 Besucher pro Jahr  auf Spiel-Casinos (Sonderlizenzen machen’ s allenthalben möglich), Stränden und langen Wanderwegen durch die bewaldeten Mittelgebirge.

Scharfe UNO-Soldaten am Start:  Zum Glück wenig Arbeit

Uno-Soldat in Nordzypern beschäftigt sich selbst auf die touristische Tour

Uno-Soldat in Nordzypern beschäftigt sich selbst auf die touristische Tour in Famagusta

Weil der Friede gesichert werden muss, sind eine Menge scharfer UNO-Soldaten auf der Insel damit beschäftigt, nicht allzu viel, im Prinzip gar keine, Soldatenarbeit erledigen zu müssen. Weil: Alles ist friedlich. Der größte Schwachsinn aller Idiotien, den kriegerische Konflikte nun einmal zuhauf mit sich führen, wird einem jedoch erst so richtig in der Geisterstadt von Varosia/Varoscha anhand der schweigenden Skyline aus Beton deutlich gemacht. Hotelburgen,  einst direkt am Strand im Boom erbaut, stehen kilometerweit in Reih und Glied verlassen aber schwer bewacht im Niemandsland herum und verfallen seit Jahrzehnten – optisch imposant ist diese architektonische Agonie allemal.

Typen mit Knarren bewaffnet trüben das Bild der Agonie

Uno-Soldat in Famagusta: Knuffig auch von Hinten und die Hose sitzt perfekt

Uno-Soldat in Famagusta: Knuffig auch von Hinten und die Hose sitzt selbst nach eleganter Drehung immer noch perfekt

Ein Anblick am Rande der Hafenstadt Famagusta, der eher an einen postatomaren Katastrophenfilm der Achtziger Jahre erinnert als an gewöhnlichen  Postkartenmotiven. Assoziationen mit einem schönen Urlaub keimen gar keine auf – trotz Strand, Sonne, Meer, badenden Ausflüglern und großen grün-gelben Limonen, die träge an den wild wuchernden Zitrusbäumen in menschenleeren Hotelgartenanlagen hängen. Die Typen mit Knarren bewaffnet auf den Hochhaus-Dächern, trüben zusätzlich das ehedem verstörende Bild eines stillen, zwar beendeten aber dennoch bedrohlich dräuenden Krieges.

Doch keine Bange: Nordzypern ist wirklich wunderschön – ehrlich!

Geisterstadt Varosia/ Varoscha, Fotografieren ist streng verboten

Geisterstadt von Varosia/ Varoscha: Fotografieren ist streng verboten

Aber spannend ist das bizarre Motiv anzuschauen. Nicht nur, weil das Fotografieren streng verboten ist. Doch keine Bange: Nordzypern ist woanders wirklich wunderschön, auch für Leute, die kein Faible für die Ästhetik, der vom großen Kalten Krieg beeinflussten Mad Max-Kinofilme hegen: Besonders “unverfälscht mediterran” ist es am nördlichsten Zipfel Zyperns. Mitten im Naturschutzgebiet liegt beispielsweise Burhans Place: Schildkröten brüten, verwilderte Esel streunen durch die Küstenlandschaft und Wellen branden an weiten breiten Naturstränden.

Ehemalige Arbeitstiere in freier Wildbahn

Esel am Andreaskloster, im Norden der Türkischen Republik Nord-Zypern

Esel am Andreas-Kloster, im Norden der Türkischen Republik Nord-Zypern

Die Esel sind übrigens ehemalige Arbeitstiere der griechischen Bevölkerung, die größtenteils aus dem Norden vertrieben oder eben in den Süden umgesiedelt wurden bzw. dorthin geflüchtet sind. Je nach Frontverlauf oder nationalistischer Betrachtungsweise, kommen für den vollzogenen Exodus unterschiedliche Ausdrucksformen zum Gebrauch. Für die Langohren bedeutete das menschliche Drama einen behuften Schritt in die nicht ganz ungefährliche freie Wildbahn.

Links- und Grenzverkehr: Mietwagen zu EU-Konditionen mieten

BurhansPlace, am goldenen Strand im Norden vom Norden der Insel Zypern

BurhansPlace am Strand: “Es könnte aufgeräumter sein”, schrie mein Spießerherz!

Wer sich ein Auto leihen möchte, obwohl das Fahrradfahren sehr viel mehr Spaß macht, um die ganze Pracht der Insel bequem kennen zu lernen, mietet sich am besten im griechischem Südteil der Insel ein PKW bei einem der großen Anbieter wie Europcar. Für EU-Bürger ist der Grenzverkehr problemlos möglich. Als interessante Grenzstadt gilt die Hauptstadt Lefkosia, ein bisschen wie Berlin zu Zeiten der Mauer. Dafür ist es hier aber im Winter sehr viel wärmer als in Deutschland. Auf der ganzen Insel normal: Statt Ost-West- wird in der ehemaligen englischen Kolonie der Nord-Süd-Grenzverkehr im Linksverkehr gepflegt. Tee-Kultur im britischen Sinne ist weniger ausgeprägt. Der Zypriote trinkt Kaffee. Tee (Cay) ist schließlich nur etwas für arme Festlandtürken.

Arch House bei Karpaz: Wo fette Hahnenkämme protzen

Arch House Nordzypern bei Karpaz

Arch House Nordzypern, Halbinsel Karpaz am nördlichen Zipfel von Nord-Zypern

Für Claudias Familie empfehle ich das Nächtigen im Arch House bei Karpaz. Von der Agrotourismus-Herberge aus lassen sich tolle Ausflüge in die Umgebung unternehmen. Die einfache aber sehr gepflegte Hotelanlage ist einfach schön, bietet kleine Gassen, typisch mediterrane Gebäude und einen Blütenzauber, der neben  anderen mannigfaltigen exotischen Gewächsen, insbesondere mit potent blühenden Hahnenkämmen protzt. Als Blumenfreundin wirst Du deine helle Freude daran haben, liebe Claudia. Ein kontinentales Frühstück gibt es hier nicht. Wer morgens auf Joghurt, Oliven, leckeres warmes Fladenbrot mit geschmolzenem Schafskäse und süße türkische Männer steht, wird allerdings bestens bedient. Das weitläufige Gelände war früher eine Art Minidorf für die Lohnarbeiter eines Großgrundbesitzers.

Süßes für Zwischendurch gibt es ohne Ende

Süßes auf Nordzypern

Süßes auf Nordzypern, Desserts machen das Leben schöner

Aber weil der reiche Bauer ein griechischer Zypriote gewesen ist, wurde ihm der Besitz von der Türkei im Namen der türkischen Zyprioten weggenommen, weil er als Ausbeuter und Imperalist gescholten wurde. So ist das im Krieg:  Jede Seite denkt, sie sei im Recht, doch jeder begeht schlimmes Unrecht, dass er dann im Anschluss der Gegenseite in die Schuhe schiebt. Aber dafür können die netten Türken und Zyprioten nichts, die sich in der urigen Hotel-Anlage freundlich und herzlich um ihre internationalen Gäste kümmern.

Am Süßesten fand ich jedoch den Murabeh

Murabeh (links im Bild) ist der Chef seines Tinnef-Lädchens beim Andreas-Kloster in Norz-Zypern Klosterstand

Murabeh (links im Bild) ist der Chef seines eigenen Tinnef-Lädchens beim Andreas-Kloster in Norz-Zypern

Zum Andreas-Kloster ist es nicht weit. Dort hütet der alte Bruder Sacharias seine orthodoxe Kloster-Kirche, die er nicht renovieren lassen darf – aus politischen Gründen. Doch daran sind nicht die Türken direkt Schuld. Aus griechisch-zypriotischer Sicht macht es sich einfach besser, wenn man der lieben Propaganda wegen auf marode Kirchengemäuer verweisen kann. Draußen auf dem kirchlichen Klostergelände verkauft derweil Murabeh allerhand Tinnef und Hülsenfrüchte. Der junge Mann ist kein besonders gläubiger Moslem, hat er mir erzählt. Dafür zieht er auch übrigens viel zu gerne mal sein Hemd aus, spielt mit den Muskeln und lächelt süß verschmilzt seine weibliche und männliche Kundschaft an. Ich beschreibe das mal als kokett ambitionierten Geschäftssinn. Mit dem mürrisch wirkenden Bruder Sacharias, dem alten Griechen, versteht er sich übrigens bestens: “Wir sind Freunde“, sagt der Türke.

Schneewittchen-Mär im Norden Zyperns auf einer echt großen Burg

Andreas Kloster, geweihtes Wasser

Andreas Kloster, geweihtes Wasser

Gläubige Christen zapfen indes Wasser ab, das aus einer Quelle fließt, die unter dem Kloster direkt am Meer seinen Ursprung hat. Dafür stehen Plastikflaschen bereit. Währenddessen macht sich ein wilder Esel vor dem Kloster an einer Plastiktüte mit Keksen zu schaffen. Aber das ist eine andere Geschichte. Nur soviel: Die Kollegin ist darob nicht sehr begeistert: “Sind die Biester eigentlich zum Abschuss frei gegeben?“, fragte sie zynisch boshaft. Sind sie nicht, aber gewildert werden sie trotzdem. Doch Esel sind schlau und die Population wäschst stetig an. Zum Groll mancher Bauern in der Umgebung. Peng!

Dramatische Strände? Claudia will Fotos, die sie bald bekommt…

Sankt Hilarion Castle

Sankt Hilarion Castle, Scheewittchen soll hier gewohnt haben, auch ein schönes Märchen.

Ja, tolle Strände gibt es auch im Norden Zyperns, die sind zumeist einsam oder zumindest nicht so überfüllt wie im griechischem Süden. So, das muss jetzt aber für heute reichen… Kontaktinfos: Am besten bei Kaleidoskop melden, die kümmern sich auch um Individual-Touristen und vermitteln die besten Veranstalter für den Urlaub in der Türkischen Republik Nord-Zypern!

 

Fortsetzung folgt…., aber ganz kurz noch eben jetzt…

Kaleidoskop-Chefin Irene

Kaleidoskop-Chefin Irene

Weiter im Süden lohnt der Ausflug hoch ins Fünf-Finger-Gebirge zum Sankt Hilarion-Kastell, die Burg ist gar nicht mal schlecht erhalten und oben wartet eine super leckere und frisch zubereitete Limonade auf die süßen kleinen Kinder, die sich mit Sicherheit an dem Schneewittchen-Museum erfreuen, falls sie tatsächlich so naiv sind, wie man es Kindern gemeinhin unterstellt. Schlauer ist es also, und dein Nachwuchs ist schlau, den “Kleinen” echte Affenbrot-Bäume zu zeigen, wer klug ist, weiß auch warum die Pflanze etwas mit dem Goldqualitätsmerkmal Karat zu tun hat… ReiseRobby weiß es, dank Irene, der Chefin von der Kaleidoskop-Agentur.

Tschüssi, schönen Sonntag, liebe Claudia, Dein ReiseRobby

Claudia, who’s that Girl? (Link führt zu ihr…)

 

P.S. Eine weitere “Story”, fast ohne eigene Meinungstendenzen des Autoren, gibt es in der Rubrik Hintergrund zu lesen…

About Reiserobby

Robert Niedermeier, Journalist (Reise, Lebensart, Gesellschaft)
This entry was posted in Blogbuch and tagged , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *