Kunst im Allmende-Kontor auf der Tempelhofer Freiheit in Berlin

Schnappschuss der Woche

Berlin: Schuhe, Bienen, Kunst und Blumen

Kunst im Allmende-Kontor auf der Tempelhofer Freiheit hat viele Facetten. Auf dem Foto sehen wir im Hintergrund das atomiumgleiche Bienen-Projekt, vorne bepflanzte Schuhe. Ringsherum gedeihen die Gärten. Mittlerweile säumen sogar Birkenalleen, die von allerlei künstlerischen Ideen gekreuzten Wege. Letzens war ich übrigens zum wiederholten Male zu Besuch im Freistaat Pömpsbüttel, trug mich ins Gästebuch ein, saß zusammen mit dem schwulen Bauern-Diktator auf der Staats- und Regierungsbank, wo wir über Brennnesseljauche und Wassernot sinnierten. Kunst, das weiß ich jetzt, erblüht sogar in Form einer kleinen queeren Bauern-Diktatur. Mehr dazu demnächst an anderer Stelle…

Allmende-Kontor auf Tempelhofer Freiheit mit bepflanzten Schuhen und dem Bienenprojekt

Diese Schuhe sind keine Schande, sondern bunt bepflanzt

 

Über Reiserobby

Robert Niedermeier, Journalist (Reise, Lebensart, Gesellschaft)
Dieser Beitrag wurde unter Blogbuch abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>