Unfreundliche Deutsche machen Einwanderungsland Deutschland unattraktiv

Deutschland

Nein, danke.

Einwanderer im Einwanderungsland Deutschland sind unglücklicher als in anderen Ländern. Das liegt an der Art des typischen Deutschen. Text: Reiserobby

Von allen wichtigen Einwanderungsländern ist Deutschland das unbeliebteste unter eingewanderten Zuwanderinnen, sprich: In Deutschland sind Einwanderer sehr unglücklich, das liegt nicht an der Infrastruktur, nicht am Wetter, nicht an der Wirtschaft, dem Arbeitsmarkt oder berüchtigten deutschen Bürokratie, da hat Deutschland gegenüber anderen Einwanderungsländern die Nase vorn, sondern offenbar an der Art des Deutschen als Mitbürger, Nachbar, Arbeiteskollege.  Denn, so nehmen ihn Zuwanderer laut Umfrage (siehe unten) wahr, der typische Deutsche sei ein arrogantes, überhebliches, unfreundliches Subjekt. Nicht von Ungefähr haben Bewohner Mallorcas bereits im Sommer 1999 mit dem Slogan “Arroganz” gegen Wetten dass,… in Palma und im Allgemeinen gegen die deutsche Touristenflut auf ihrer schönen Insel demonstriert.

Deutsche unfreundlich gegenüber zugezogenen Nachbarn

“Obwohl die in Deutschland lebenden Ausländer karrieretechnisch oft von ihrem Aufenthalt profitieren, fällt ihren die Eingewöhnung schwer. In der entsprechenden Kategorie ist Deutschland auf Platz 54 von insgesamt 64 Ländern. Mehr als 50 Prozent der Befragten zufolge ist es alles andere als einfach, mit den Einheimischen Freundschaft zu schließen. Unter allen Umfrageteilnehmern weltweit sind knapp 40 Prozent derselben Meinung. Nur einer von neun Teilnehmern in Deutschland würde seine neuen Nachbarn als sehr freundlich gegenüber ausländischen Mitbürgern beschreiben: Dieser Anteil ist nicht einmal halb so hoch wie der globale Durchschnitt. Zudem halten nur zwölf Prozent die Deutschen im Allgemeinen für sehr freundlich; bei diesem Faktor ist der weltweite Durchschnitt sogar dreimal so hoch.” Rundschau-Online.de

About Reiserobby

Robert Niedermeier, Journalist (Reise, Lebensart, Gesellschaft)
This entry was posted in Blogbuch and tagged , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *