Wann war das letzte Mal, dass…?, fragt Finnland

Finnland

Abenteuerlustige Ansprache

Dem Alltagstrubel entfliehen und mal vollkommen abschalten – genau darum geht es es bei der neuen Marketing-Initiative von Visit Finland, dem finnischen Tourismusverband, der sich um die touristischen Belange von Finnland kümmert. Die Frage: "Wann war das letzte Mal, dass...", lässt Reisende darüber nachdenken, wann sie zuletzt tolle Erlebnisse hatten, die sie den Alltagsstress vergessen ließen. Text/Fotos: CGE/VisitFinland

Die Kampagne von Visit Finland richtet sich sowohl an Naturliebhaber und Aktivurlauber als auch an Städtereisende und ist ab nächste Woche bis Ende des Jahres in Form von unterschiedlichen Reiseveranstalter-Angeboten auf der Webseite der finnischen Tourismus-Agentur zu sehen.

Wann war das letzte Mal, dass… Du in Finnland warst?

Urlauberinnen und Urlauber mussten lange Zeit auf Reisen verzichten. Deshalb war die Freude groß, als viele Länder wieder ihre Grenzen für den Tourismus geöffnet haben. Auch die Ergebnisse der Reise Analyse von 2021 zeigen, dass die Reiselust der Deutschen weiterhin groß und Urlaub für viele wichtiger denn je ist. Elf Prozent der Befragten planen innerhalb der nächsten drei Jahre eine Reise nach Finnland. Das glücklichste Land der Welt ist seit Ende Juni unter bestimmten Gesundheitsvoraussetzungen wieder für touristische Reisen geöffnet.

Mal wieder was erleben: Am besten in Finnland

“Wir sind sehr froh, dass wir seit knapp zwei Monaten nun auch wieder Reisende aus dem Ausland empfangen dürfen“, sagt Jyrki Oksanen, Director DACH & Benelux bei Visit Finland/Business Finland. „Der Aufenthalt in Finnland lässt sich sorgenfrei gestalten: viel Platz mit unberührter Natur, sauberes Wasser, reine Luft und ein breites Angebot an Aktivitäten machen Finnland zu einem sicheren und nachhaltigen Reiseziel. Mit vier unterschiedlichen Regionen und Jahreszeiten können Urlauberinnen und Urlauber zudem ganz individuellen Urlaubserlebnissen nachgehen, von denen wir sicher sind, dass sie in Erinnerung bleiben.“

Tourismus in Finnland: Vom Saimaa-See bis zum Polarkreis

Finnland ist ein Paradies für Outdoorfans und bietet mit reichlich Natur und unzähligen Nationalparks eine Bandbreite an aufregenden Erlebnissen. Während einer Autorundreise von Helsinki bis in den hohen Norden nach Lappland lässt sich die Vielfalt der finnischen Landschaft entspannt erkunden. Angefangen beim Saimaa-See, der mit vielen kleinen Inseln lockt und wo Reisende mit etwas Glück die seltene Saimaa-Ringelrobbe sehen können. Weiter geht es Richtung Koli- und Oulanka-Nationalpark, die mit schönster Natur und einer aufregenden Tierwelt aufwarten. Mit Rovaniemi in Nordfinnland lernen Reisende zu guter Letzt nicht nur die Heimat des Weihnachtsmannes kennen, sondern auch die beeindruckende Natur Lapplands. Mehr Informationen zum Roadtrip sind hier verfügbar.

Familienreise zu den Mumins: Visit Finland bewirbt Finnland familiär

Während der Überfahrt mit der Fähre nach Helsinki und Blick auf das Meer beginnt ein Familienurlaub, der in Erinnerung bleiben wird. Ausgeruht geht es mit dem Auto in die lebendige Stadt Tampere, die mit vielen verschiedenen Aktivitäten für jeden Geschmack etwas bereithält: Ob eine Tour mit dem Fatbike, ein Ausflug mit dem Kanu- oder Ruderboot oder eine Wanderung mit anschließender Entspannung in einer der öffentlichen Saunen der Stadt. In der Küstenregion Naantali entdecken Reisende eine charmante Altstadt mit schönen Holzhäusern, einen Hafen, diverse Cafés und Restaurants sowie einen beeindruckenden Schärengarten mit kleinen Inseln. Ein Highlight ist der Themenpark Muminwelt, wo Besucherinnen und Besucher auf die liebenswerten Charaktere aus den beliebten Kinderbüchern treffen. Mehr Informationen zur Mumin-Familienreise sind hier verfügbar.

Erholung für Körper und Geist: Urlaub in Finnland

Die Hektik des Alltags hinter sich lassen und neue Energie tanken können Reisende bei einem Ausflug in die Region Kuopio in Ostfinnland. Die Stadt befindet sich in einem der letzten Wildnisgebiete Europas und verzaubert im Winter mit verschneiten Wäldern und unzähligen zugefrorenen Seen. Diese lassen sich während einer Schneeschuhwanderung, auf Skiern oder mit dem Tretschlitten entspannt erkunden. Der perfekte Aufenthaltsort für diese Zeit ist das ruhig gelegene Wildnis-Resort „Metsäkartano“ in Rautavaara mit Ferienhäusern, einem Restaurant und einer Sporthalle. Für absolute Erholung nach einem ereignisreichen Tag in der Natur sorgt der Saunabereich am nahgelegenen See. Mehr Informationen zum Wildnis-Resort sind hier verfügbar.

Winterzauber in Finnisch-Lappland: Finnland lockt in den Norden

Die Gegend rund um Äkäslompolo eignet sich für alle, die fern von Urlaubermassen den authentischen, finnischen Winter erleben möchten. Abseits ausgetretener Pfade geht es per Motorschlitten oder mit dem Rentiergespann auf eine Erkundungstour durch die atemberaubende Landschaft von Ylläs. Die Outdoordestination ist ein Paradies für Naturliebhaber mit besten Bedingungen für Aktivitäten jeder Art. Auf den vielfältigen Loipen des Ylläs-Skigebiets können Urlauber einen ruhigen Ausflug genießen oder ihre Grenzen auf anspruchsvollen Strecken hoch auf die Fjälls testen. Im Schneedorf Lainio erwartet Besucherinnen und Besucher eine magische Welt aus Schnee und Eis mit kunstvoll dekorierten Zimmern und Skulpturen, einer Kapelle und einem Restaurant ganz aus Eis. Während einer Führung erfahren Interessierte auch mehr zur Entstehungsgeschichte dieses beeindruckenden Ortes. Mehr Informationen zum Winterparadies Ylläs sind hier verfügbar.

Traumurlaub in Finnland auf einer einsamen Insel

About Reiserobby

Robert Niedermeier, Journalist (Reise, Lebensart, Gesellschaft)
This entry was posted in Blogbuch, Hintergrund, Reisethema and tagged , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.