St. Pete zementiert Ruf als Kulturhauptstadt

Kunst & Handwerk

Kuturhauptstädtisches Museum

Das mit Spannung erwartete Museum of the American Arts & Crafts Movement hat ab sofort in St. Pete an der Golfküste Floridas eröffnet. Die besondere Neueröffnung ergänzt die facettenreiche Kunst- und Kulturszene der Region. Es ist das erste Museum der Welt, welches der Kunst- und Handwerksbewegung der Vereinigten Staaten gewidmet und gleichzeitig das flächenmäßig größte Museum der Stadt ist. Text: kms, Fotos: ©MAACM/Joe Brennan

In Florida zeigt das Museum of the American Arts and Crafts Movement (MAACM) bemerkenswerte Exemplare der pittoresken und dekorativen Kunst der Bewegung, die zwischen 1890 und 1930 ihre Hochzeit erlebte. Sie entstand als Reaktion auf die steigende Massenproduktion der industriellen Revolution und förderte die Herstellung von schönen, funktionalen Gegenständen mit einfachem Design. Die Grundsätze der Bewegung, Handwerkskunst, Inspiration durch die Natur, die Nutzung natürlicher Materialien sowie das eher schlichte Design, werden auch heute noch sehr geschätzt.

Souvenirs im Geschenkeshop vom neuen Museum (MAACM) in St. Pete (Florida)

Arts & Crafts: Ein neues architektonisches Highlight in Downtown St. Pete

Ein neues architektonisches Highlight in Downtown St. Pete Images are ©MAACM. Photos and video by Joe Brennan.

Ein neues architektonisches Highlight in Downtown St. Pete
Images are ©MAACM. Photos and video by Joe Brennan.

Die Kunst der American Arts and Crafts Movement wird in einem, 12.700 Quadratmeter großen Gebäude ausgestellt, welches bereits für sich ein Kunstwerk ist. Das fünfstöckige Museum verfügt über besondere architektonische Elemente, wie ein weitläufiges Atrium, eine eindrucksvolle Wendeltreppe aus venezianischem Putz, Holz und künstlerischen Steinarbeiten. Die Galerien des MAACM verteilen sich auf eine Fläche von 3.700 Quadratmetern, die mit historischen Fliesen und Springbrunnen geschmückt sind. Zusätzlich zu den Galerien verfügt das Museum auch über Flächen zur Weiterbildung, ein Grafikstudio, ein Geschäft, eine Forschungsbibliothek, Veranstaltungsräume sowie ein Restaurant. Mit seiner Lage in Downtown St. Pete ergänzt das MAACM die lebhafte und noch weiter aufblühende Kunst- und Kulturszene der Sunshine City, welche mit vollem Recht als heimliche Kulturhauptstadt Floridas bezeichnet wird. „Das Museum of the American Arts and Crafts Movement ist eine perfekte Ergänzung für die stetig wachsende Kunstszene in Downtown St. Pete“, sagt Steve Hayes, President und CEO von Visit St. Pete/Clearwater.

MAACM zeigt eine große Auswahl an Kunstwerken

MAACM zeigt eine große Auswahl an Kunstwerken

Ikonisches aus der amerikanischen Kunst- und Handwerk-Bewegung

Futuristische spiralförmige Treppe im Museum für amerikanisches Kunst- und Handwerk

Futuristische spiralförmige Treppe im Museum für amerikanisches Kunst- und Handwerk

Das MAACM zeigt eine große Auswahl an Kunstwerken aus der eigens vom Gründer des Museums, Rudy Ciccarello, kuratierten Sammlung sowie aus Beständen der Two Red Roses Stiftung. Darunter befinden sich einige der seltensten Objekte der Bewegung. Von Ciccarello persönlich seit mehr als drei Jahrzehnten gesammelt, gelten die mehr als 2.000 Objekte als die wichtigste Privatsammlung der Bewegung. Die bedeutendsten Künstler und Handwerker sind mit besonderen Exponaten wie Möbeln, Töpferwaren, Fliesen, Metallarbeiten, Lampen, Bleiglas, Holzarbeiten sowie Gemälden oder Fotografien vertreten. Zu den einzigartigen historischen Installationen des MAACM gehört ein komplett holzgetäfeltes Zimmer, das vom Architektenbüro Greene and Greene entworfen wurde, ein vollständig gefliestes Badezimmer sowie ein Wandgemälde aus über 600 Kacheln. „Dieses Museum wird das Bildungszentrum für die American Arts & Crafts Movement sein“, so Rudy Ciccarello. „Unsere Aufgabe ist es, diese Bewegung zu bewahren und all diese wunderschönen Kunstwerke mit der Öffentlichkeit zu teilen sowie künftigen Generationen Handwerkskunst und natürliches Design näherzubringen.“

Mehrere Galerien zeigen wertvolle Exponate der amerikanischen Geschichte von Kunst und Handwerk

Mehrere Galerien zeigen wertvolle Exponate der amerikanischen Geschichte von Kunst und Handwerk

St. Pete stärkt ihren Ruf als heimliche Kulturhauptstadt Floridas

Hübsche Ecke vom Museum of American Arts and Crafts Movement

Hübsche Ecke vom Museum of American Arts and Crafts Movement

Bereits seit Jahren hat sich St. Pete durch das facettenreiche Portfolio an Kunst und Kultur zur heimlichen Kulturhauptstadt Floridas entwickelt. Das neue Museum of the American Arts and Crafts Movement festigt diesen Ruf erneut. Neben zahlreichen interessanten und interaktiv aufbereiteten Museen wie dem Dalí Museum, welches die größte Sammlung des Surrealisten außerhalb Europas ist, dem Imagine Museum oder dem James Museum of Western & Wildlife Art, findet man in Downtown St. Pete auch eine große Open-Air-Galerie: Alleine in der direkten Innenstadt befinden sich über 90 farbenfrohe Murals, die von lokalen, nationalen und internationalen Künstlern angefertigt wurden.

Besondere Möbel im Museum of American Arts and Crafts Movement

Besondere Möbel im Museum of American Arts and Crafts Movement

Die “heimliche Kulturhauptstadt” von Florida hat viel Kunst zu bieten

Jedes Jahr findet in St. Pete außerdem ein designiertes Festival statt – das SHINE Festival – währenddessen die Open Air Galerie im Sunshine State stetig erweitert wird. Erst vor wenigen Wochen eröffnete ein weiterer Kunst- und Kulturhotspot in der Stadt: Das neue The Fairgrounds stellt eine Flucht aus der Wirklichkeit dar und begeistert mit interaktiven und aussagekräftigen Kunstinstallationen. Besucher können sich auf eine Welt der Kunst, des Spiels und der Freude einlassen, die voller Entdeckungen ist. Kunstwerke werden mit technischen Lösungen kombiniert, um eine Welt zu schaffen, in der das „seltsame, verrückte und wundervolle Florida“ gefeiert wird. Die Ausstellung ist so aufgebaut, dass die Besucher durch interaktive Technologien selbst Teil der jeweiligen Geschichte oder Erzählung werden können.

About Reiserobby

Robert Niedermeier, Journalist (Reise, Lebensart, Gesellschaft)
This entry was posted in Höhepunkte, Reisethema and tagged , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

One Response to St. Pete zementiert Ruf als Kulturhauptstadt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.