Tag Archives: Klimawandel

Klimawandel: Die Schneeroboter von Sölden

Seilbahn hoch zum Gaislachkogl im Bau 2009

Die Investoren in Tirol setzen inmitten vom Klimawandel auf Söldens dreifache Winterkompetenz: Mechanischer Schnee, ein mit aufwendiger Infrastruktur erschlossenes Gletscherskigebiet und die neue Gaislachkogl-Bergstation. Die neue hypermoderne Seilbahn kostet 38 Millionen und allein mit der Fertigstellung des dritten Speichersees sind diesen Herbst 50 Millionen Euro verschlungen worden – plus den alljährlichen Ausgaben: Fünf Euro kostet der Kubikmeter feinster Kunstschnee, insgesamt gingen 1,2 Millionen Kubikmeter im langen Winter 2010/2011 auf die Alm-Wiesen nieder. Das macht sechs Millionen Euro pro Skimonat. Zirka 20 Prozent des durchschnittlichen Skipasspreises gehen somit für die Extra-Portion des weißen Pulvers drauf. Dafür finden die Urlauber noch weit nach Ostern die Pisten der Talabfahrten im guten Zustand vor. Erst im Mai darf die Winterszeit Sölden Adé sagen. So lange rotieren die Schneeroboter von Sölden im Nachtschichtbetrieb. Continue reading

Genussoffensive am Kronplatz gegen Klimawandel

Skifahren im Kronplatz-Skigebiet

Die Erderwärmung hat das Südtiroler Pustertal längst erreicht. Am Kronplatz ist der schleichende Klimawandel ebenfalls zu spüren: „So viel Schnee hatten wir lange nicht mehr”, erzählt Call. Er und seine Familie verlassen sich schon längst nicht mehr allein auf die sich immer seltener in voller Pracht präsentierende winterliche Traumkulisse. Immer häufiger blicken die Hotelgäste auf braune Berghänge. Lediglich die nachts künstlich beschneiten Tal-Abfahrten, die sich in schmal wirkenden Bahnen den Berg hinunter schlängeln, ließen in vielen der vergangenen Winter den selbigen gerade noch erahnen. „Das schaut dann schon aus, als lasse der Kronplatz schlapp die Zunge raushängen. Ein trauriges Bild”, beschreibt ein Stammgast aus Stuttgart die schneearme Realität vieler vergangener Jahre. Continue reading