Author Archives: Reiserobby

About Reiserobby

Robert Niedermeier, Journalist (Reise, Lebensart, Gesellschaft)

Reisemobil-Trend – Caravaning statt Hotel

Die Begeisterung deutscher Urlauber für Caravaning ist auch 2021 ungebrochen. Die Neuzulassungen von Freizeitfahrzeugen stiegen seit Jahresbeginn um über 6 Prozent. Rund 75.000 Freizeitfahrzeuge wurden zwischen Januar und Juli in Deutschland neu zugelassen – mehr als je zuvor in diesem Zeitraum.

Nachfrage nach Reisemobilen und Caravans weiter auf Rekordniveau: Auch 2021 heißt der Trendurlaub in Deutschland Caravaning. Die Neuzulassungen von Reisemobilen und Caravans stiegen seit Jahresbeginn um über 6 Prozent. Rund 75.000 Freizeitfahrzeuge wurden zwischen Januar und Juli in Deutschland neu zugelassen – mehr als je zuvor in diesem Zeitraum. Dem positiven Gesamttrend konnte auch ein rückläufiges Juli-Ergebnis nichts anhaben. Dieses ist primär durch Produktionsengpässe begründet. Continue reading

Wandern nah am Wasser in Niederösterreich

Ysperklamm zählt zu den schönsten Klammwanderungen in Niederösterreich.

Niederösterreich: Wanderwege nahe am kühlen Nass:Touren auf den Spuren des Wassers – durch Schluchten, Klammen und zu Wasserfällen. Niederösterreich ist erfrischend abwechslungsreich. Wanderungen zu malerischen Seen, herrlichen Wasserfällen und dramatischen Schluchten sowie faszinierende Wege durch eine Klamm sind unvergessliche Erlebnisse für Menschen, die Natur nicht nur sehen, sondern erleben, spüren und sie erlaufen wollen. Wenn man mal genug von heißen Tagen in der Stadt oder auf der Sonnenliege hat, dann empfiehlt es sich den Rucksack zu packen und die Wanderschuhe zu schnüren. Einfach raus und die erfrischende Kraft der Natur erleben. Mit dem Auto oder Bus geht es zum Beispiel in das Yspertal und das gleichnamige Wanderdorf im südlichen Waldviertel. Continue reading

Familenstreit im Libanon – Szenen wie im Krieg

"Lebanon when two families have an argument", kommentiert Journalist Asaad Hanna lakonisch das verstörende Video-Szenen auf Twitter, die ein heftiges Gefecht zwischen zwei befeindeten Familien zeigen soll. Im Video, das aus dem Libanon stammt, sieht man schwergewaffnete Männer mit Granat- bzw. mobilen Raketenwerfern und Maschinen-Gewehren bewaffnet in einer kriegerischen Auseinandersetzung verwickelt. Was wie im Krieg aussieht, ist offenbar eine eskalierte Fehde zwischen zwei rivalisierenden Banden der organisierten Kriminalität mit familiär-nepotistischen respektive mafiösen Clanstrukturen. Im welchen libanesischen Ort die Szenen dokumentiert worden sind, ist mir noch unklar. Mutmaßlich wird sich die filmreife Schießerei in Beirut abspielen. 

“Lebanon when two families have an argument”, kommentiert Journalist Asaad Hanna lakonisch das verstörende Video-Szenen auf Twitter, die ein heftiges Gefecht zwischen zwei befeindeten Familien zeigen soll. Im Video, das aus dem Libanon stammt, sieht man schwer bewaffnete Männer mit Granat- bzw. mobilen Raketenwerfern und Maschinen-Gewehren bewaffnet in einer kriegerischen Auseinandersetzung verwickelt. Was wie im Krieg aussieht, ist offenbar eine eskalierte Fehde zwischen zwei rivalisierenden Banden der organisierten Kriminalität mit familiär-nepotistischen respektive mafiösen Clanstrukturen. Im welchen libanesischen Ort die Szenen dokumentiert worden sind, ist mir noch unklar. Mutmaßlich wird sich die filmreife Schießerei in Beirut abspielen.  Continue reading

Wohnmobilität: Extrem coole Camping-Hotspots

Schweiz: Extrem weit oben im Wallis mit dem Wohnmobil zum Camping unterwegs

Camping im Wohnmobil boomt: In der Wohnmobilvermietung haben die Touristikerinnen des Anbieters Mc Rent täglich mit außergewöhnlichen Campingzielen ihrer Kundschaft zu tun. In Zusammenarbeit mit einer Redakteurin das Presseteam die ungewöhnlichsten Plätze zusammengestellt, die von Mc Rent Kundinnen und Kunden besucht werden – vom Stellplatz auf einem Boot bis zum Campingplatz im Vulkankrater. Continue reading

Mallorca-Longstay auf der Yoga-Finca Son Marena

Langzeiturlauber, die dem trüben Winter entkommen möchten, sind auf der Son Manera Retreat Finca auf Mallorca herzlich willkommen. Bildnachweis: Son Manera Retreat Finca

Dem grauen Winter entfliehen, um am Mittelmeer das milde Klima zu genießen, gut zu essen und von Gleichgesinnten umgeben zu sein: Auf der Son Manera Retreat Finca des österreichischen Spezialveranstalters Indigourlaub im Herzen Mallorcas ist genau dies möglich. Achtsame Langzeiturlauber genießen dort täglich zwei Yogastunden, einen 400 Quadratmeter großen Spa-Bereich sowie vegetarisch-vegane Vollverpflegung. Gleichzeitig können sie sich in der weitläufigen Anlage, umgeben von einer sattgrünen Landschaft, jederzeit zurückziehen. Dabei herrschen milde Temperaturen um die 15 bis 20 Grad. Ab 6. November 2021 kosten zum Beispiel 5 Wochen/Pers. im DZ und der oben genannten Leistungen ab 3.610 €. www.indigourlaub.com Continue reading

Ferien im Wilden Westen – mit Pistoleros & Poeten

Von singenden Cowboys und Zugräubern... Ein zusätzliches Highlight und für keinen Wildwest-Liebhaber zu verpassen, ist die Show, die in Williams von der „Cataract Creek Gang“ vor der Abfahrt des Grand Canyon Railways präsentiert wird. Dabei bleibt es aber nicht: Auf der Rückfahrt vom Canyon nach Williams, reiten die Cowboys der „Cataract Creek Gang“ neben den Waggons her, bevor sie den Zug zum Halten bringt und zusteigen. Danach imitieren die Zugräuber auf unterhaltsame Art und Weise einen Überfall, bevor sie nach einer gewissen Zeit vom Sherriff an Bord verhaftet werden. An der Endstation in Williams posieren sie für gemeinsame Fotos mit den Passagieren.

Überall in Arizona können Wildwest-Liebhaber den Zeitgeist des alten Wilden Westens erleben. Egal ob jung oder alt, wer Lust auf ein besonderes Abenteuer hat, kann sich auf die Spuren der Cowboys begeben und dabei in das besondere Flair vergangener Zeiten eintauchen. Abenteuer aus der Cowboy-Perspektive verspricht ein USA-Urlaub im Wilden Westen mit Cowboy-Romantik und poetischen Pistoleros in der abwechslungsreichen Naturlandschaft von Arizona. Continue reading

Virunga-Massiv: Ruanda macht Gorillas Platz

Gorilla-Freundlichkeit in Ruanda: Über Ruanda „Land der tausend Hügel“ wird Ruanda wegen seiner hügeligen Landschaft genannt. Zu den berühmtesten Sehenswürdigkeiten zählen der Vulkan-Nationalpark mit den Berggorillas (berühmt geworden durch die Forscherin Dian Fossey), der Akagera-Nationalpark, der mit seiner Savanne zu Safaris einlädt, der urwüchsige Bergnebelwald in Nyungwe oder die Naturschönheit rund um den Kivu-See. Im Ethnographischen Museum in Huye lässt sich die Geschichte des Landes nachverfolgen, ebenso im Königspalast in Nyanza. Besonders sehenswert sind auch die heißen Quellen von Bugarama oder die beeindruckenden Rusumo-Wasserfälle an der Grenze zu Tansania. Ruanda gilt als eines der sichersten Reiseländer Ostafrikas, auch in Pandemiezeiten. Die touristische Infrastruktur - moderne Hotels in großen Städten sowie Lodges, Gästehäuser und Campingplätze rund um die Nationalparks – wird weiter ausgebaut. Aus Europa kommend landen die Flüge auf dem International Airport in der Hauptstadt Kigali, es gibt Umsteigeverbindungen über Brüssel, Amsterdam, Istanbul, Addis Abeba, Doha und Nairobi. Alle Informationen zum Reiseland Ruanda sind im Internet unter VisitRwanda.com zu finden, aber auch telefonisch bei der Deutschlandvertretung des Rwanda Development Boards, der Eyes2market GmbH, unter der Nummer +49 4101 696 8801.

Das kleine afrikanische Binnenland Ruanda hat Großes zu bieten. Die Berggorillas werden im Hügelland politisch geschützt: Im Zuge der erfolgreichen Artenschutzpolitik wird nun der Vulkan-Nationalpark enorm vergrößert und somit das Schutzgebiet für die stark behaarten Primaten um mehr als zehntausend Hektar Naturland erweitert. Gemeinden der Menschen machen Platz fürs Tierreich. Continue reading

Wann war das letzte Mal, dass…?, fragt Finnland

Wann war das letzte Mal, dass...?(Visit Finland)

Dem Alltagstrubel entfliehen und mal vollkommen abschalten – genau darum geht es es bei der neuen Marketing-Initiative von Visit Finland, dem finnischen Tourismusverband, der sich um die touristischen Belange von Finnland kümmert. Die Frage: “Wann war das letzte Mal, dass…”, lässt Reisende darüber nachdenken, wann sie zuletzt tolle Erlebnisse hatten, die sie den Alltagsstress vergessen ließen. Die Kampagne von Visit Finland richtet sich sowohl an Naturliebhaber und Aktivurlauber als auch an Städtereisende und ist ab nächste Woche bis Ende des Jahres in Form von unterschiedlichen Reiseveranstalter-Angeboten auf der Webseite der finnischen Tourismus-Agentur zu sehen. Continue reading