Banksy schenkt SeaWatch ein schnelles Rettungsboot

Ein schnelles Schiff, getauft auf den Namen "Louise Michel" ist eine echte Lebensretterin. Schneller als die Abfangboote der libyschen Marine, rettet die nach einer französischen Anarchistin benannte Yacht künftig Flüchtlinge in Seenot vor dem Ertrinken im Mittelmeer. Der berühmte britische Streetart-Künstler Banksy hat das ehemalige Schiff der französischen Zollbehörde finanziert und der deutschen Seenotretter-Organis ... Weiterlesen →

Melken in Mumbai – frische Milch von Kuh zu Mensch

Agrarkultur in Innenbezirken von Großstädten ist das Thema der Zukunft, um eine nachhaltige Lebensmittelproduktion für die wachsenende Stadtbevölkerung sicherzustellen, ohne die Umwelt durch Überdüngung, Raubbau und Zersiedelung vollends zu zerstören. Selbst Milchwirtschaft ist im urbanen Ballungsraum möglich. Die Kuh macht's. Fast intim: Milch vom Tier zum Menschen geliefert Im fernen ... Weiterlesen →

Der Tourist von Eschnapur (Udaipur/Rajasthan)

Weiße Wolken ziehen am blauen Himmel vorbei, die sanfte Oberfläche des Pichola-Sees glitzert verspielt und wahrhaft majestätisch erhebt sich der Maharaja-Palast steil am Ufer der Altstadt von Udaipur empor. Die Szenerie wirkt wie ein Postkartentraum, fast so, als wäre sie direkt aus einem bunt-kitschigen Bollywood-Film entsprungen. Wäre da nicht der milchige Dunst, der das Blau des Himmel diesig wirken lässt. Di ... Weiterlesen →

Genussoffensive am Kronplatz gegen Klimawandel

Skifahren im Kronplatz-Skigebiet

Hell leuchten die dicken Schneeflocken im Licht der Dorf-Laternen. Still ist es am frühen Morgen in St.Vigil. Der Hausberg Kronplatz thront über allem, Nebelschwaden ummanteln sein Kleid aus schneebedeckten Wäldern. Ein echtes Wintermärchen. Doch Hoteldirektor Werner Call weiß zu genau, dass dieses Idyll in Gefahr schwebt. Der Klimawandel verschont auch die Dolomiten nicht. Häufiger blicken Hotelgäste auf braune ... Weiterlesen →

Sölden: Gaislachkoglbahn und Schnee-Roboter

Dem Gipfel wird die Krone aufgesetzt. Eine windschnittige und sehr teure wohlgemerkt: markant aus Stahl, in wetterfester Kunststoff-Folie gehüllt. Ein harmonischer Dialog von Form und Funktion: „Wie eine Metallfeder, filigran aber stabil, flexibel und robust zugleich”, so schön beschreibt Johann Obermoser in einem Sölder Luxushotel seine kreative Errungenschaft: Die neue Seilbahn- und Bergstation auf dem Gaislachkogl. ... Weiterlesen →